Erosion der Buchkultur

Der Züricher „Travel Book Shop“ steht vor dem Aus: Wenn nicht in letzter Minute ein „weißer Ritter kommt und den Laden rettet“, müsse sie ihre  Reisebuchhandlung Ende März schließen, erklärt Inhaberin Gisela Treichler der „Neuen Zürcher Zeitung“
Die 1975 eröffnete Spezialbuchhandlung hatte bereits vor drei Jahren finanzielle Schwierigkeiten, damals stieg der Filialist Orell Füssli mit einem Aktienpaket von 35% ein und rettete so ihren Fortbestand. Für eine Komplettübernahme sei der „Travel Book Shop“ aber zu klein und spezialisiert, heißt es von der Buchkette, die ihre Marktführerschaft in der Schweiz 2011 an Thalia verloren hat (hier mehr). 
Mit dieser Schließung setze sich die Erosion der Buchhandlungsbranche in Zürich weiter fort, klagt die „NZZ“. Zwar sei Zürich immer noch ein „schillerndes Pflaster“ für Buchfreunde, aber kaum noch vergleichbar mit der vielfältigen Buchhandelslandschaft von vor zehn Jahren. Wie sich die Buchhandelslandschaft in Zürich verändert hat und vor welchen Herausforderungen die Händler gegenwärtig stehen, lesen Sie auf nzz.ch

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erosion der Buchkultur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten