Steilvorlagen fürs Sommer-Plus

Am kommenden Sonntag, 26. Juni, beginnt die Fußballweltmeisterschaft der Frauen. Im eigenen Land hoffen die Fußballerinnen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Die Verlage haben sich mit einigen Titeln zum Thema schon ins Zeug gelegt.

Autos und Häuser waren beflaggt, die Fans geschminkt und mit Trikots ausgerüstet. Das Wetter tat sein Übriges. Die Welt war zu Gast bei Freunden und ganz Deutschland feierte sein Sommermärchen. Fast auf den Tag genau fünf Jahre, nachdem die deutsche Männernationalmannschaft 2006 die Menschen mit dem Erreichen des dritten Platzes bei der Weltmeisterschaft verzückte, werden die Fußball spielenden Frauen vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 zum Kräftemessen in der Heimat antreten. Sie wollen es den Männern nicht einfach nur nachmachen, sondern ihren Weltmeistertitel verteidigen und den dritten WM-Triumph in Folge perfekt machen.

Beim DFB werden Vergleiche mit der Männer-WM allerdings nicht gern gesehen. Die ehemalige Nationalspielerin und jetzige Präsidentin des Organisationskomitees, Steffi Jones, sagte: „Grundsätzlich möchte ich Männer- und Frauenfußball nicht vergleichen. Deswegen ziehe ich auch keine Parallelen zwischen der WM 2006 und der WM 2011. Alle Dimensionen werden kleiner sein. Aber was ich mir mit dem ganzen Deutschen Fußball-Bund zusammen wünsche, ist eine ähnliche Atmosphäre wie vor fünf Jahren.“ DFB-Präsident Theo Zwanziger, der wahrscheinlich größte Fan und Förderer des Frauenfußballs, will ebenfalls nicht immer 2006 als Maßstab nehmen, glaubt aber dennoch, dass die WM „Deutschland über Wochen in ihren Bann ziehen“ wird.

Ball liegt auf dem Anstoßpunkt

Während die Nationalspielerinnen die Vorbereitung auf das Turnier mit einem Empfang Anfang April bei der Bundeskanzlerin  begonnen und sich sechs Tage später zum ersten Lehrgang getroffen haben, hatten die Verlage ihr WM-Projekt schon eher in Angriff genommen, damit die Novitäten bis zum Frühjahr ausgeliefert werden konnten. Mit ganz unterschiedlichen Büchern, die mal mehr, mal weniger nah am Sport sind, wollen sie den Schwung der WM mitnehmen. Das reicht von der Geschichte des Frauenfußballs (Die Werkstatt) über ein Lexikon (Humboldt) und Krimis (Gmeiner, KBV) bis zu den neuesten Geschichten der Autorennationalmannschaft (Suhrkamp).

Steilpass für Mädchenromane

Für den Franck-Kosmos Verlag sei die WM im eigenen Land „der perfekte Zeitpunkt für den Start einer Mädchenfußballreihe“, wie Redakteurin Hannah Tannert zugibt. In diesem Jahr sind die ersten beiden Bände des „1. FC Ohne Jungs“ von Claudia Ondracek und Martina Schrey erschienen, rechtzeitig zum Turnier kommt Band drei, der vierte Teil ist für das Frühjahr 2012 geplant. „Die zahlreichen Mädchen, die die Fußballvereine stürmen, fanden bisher einfach keine Bücher zu ihrem Hobby. Zu Pferden und Tanz gibt es zahlreiches Lesefutter für Mädchen, doch zu Mädchenfußball nicht. Das wollten wir ändern“, erklärt Tannert. Nationaltrainerin Silvia Neid und drei Spielerinnen haben Vorworte und Steckbriefe für die Bücher geschrieben.

Eine Kooperation mit dem DFB ist auch das Random House-Imprint Ariston eingegangen und betritt mit seinem ersten Fußball-Buch „Eine für alle, alle für eine“ neue Wege. Autorin Shary Reeves, Moderatorin und WM-Botschafterin, hat für den Titel mit 21 Nationalspielerinnen gesprochen. „Die Frauen-Nationalmannschaft zeichnet sich ja nicht nur dadurch aus, dass sie außerordentlich begabte Spielerinnen hat, sondern durch ihren exemplarischen Kampfgeist, ihre Art, sich  gegenseitig zu motivieren und ihren Teamgeist. Wir fanden die Idee, diese Eigenschaften in den Vordergrund zu stellen und insofern mehr als nur ein Fußballbuch zu machen, bestechend“, weiß Lektorin Birgit Reiter. „Natürlich hoffen wir, neben den Frauenfußball-Fans auch die zu erreichen, die sich möglicherweise nicht so sehr für den Frauenfußball interessieren, weil man aus diesem Buch so viel mehr mitnehmen kann, sei es beruflich oder privat.“

Den größten Stress, aber auch die größte Nähe zum Turnier haben die Macher von Copress. Das Buch „Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft“ wird während des Titelkampfs produziert. Redaktionsschluss und Druckbeginn sind am Tag nach dem Finale, ausgeliefert wird vier Tage nach dem Endspiel. Für die inhaltliche Kompetenz sorgen die Redakteure des „Kicker“, die Fotografen der Agentur Sven Simon liefern die Bilder. Produktmanager Pierre Sick hofft auf ein erfolgreiches Turnier aus deutscher Sicht: „Die Vorbestellungen werden umso höher, je länger sich das DFB-Team im Turnier hält.“ Neben den Verlagen, Buchhändlern und Fans hoffen das auch Steffi Jones und Theo Zwanziger.

Christina Reinke, reinke@buchreport.de

aus: buchreport.magazin 5/2011

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Steilvorlagen fürs Sommer-Plus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften