Bitte mal freimachen, Herr Schwope

Nutcracker kreiert und produziert Online-Videos, darunter auch Buchtrailer, Imagefilme oder Viralvideos. Bei der Prüfung auf Herz und Nieren wird offenbar: Nicht nur bei der Namensgebung hat sich Inhaber und Kreativdirektor, Klaus Schwope, vom Eichhörnchen inspirieren lassen. Die passende Idee zum Online-Video entsteht im Team „in einem kreatives Momentum, das eine Nuss zum knacken bringen könne“, erklärt er die Referenz zum Nussknacker im Namen seines Unternehmens und fügt hinzu: „Nur leider dauert dieser Prozess bei nutcracker naturgemäß etwas länger als beim Eichhörnchen.“ Was sein Unternehmen außerdem ausmacht und warum einige Kunde seine größten Stolpersteine sind, erklärt er in der neuen buchreport-Serie über Existenzgründer. 

Ihr Konzept in drei Sätzen:
Erst die Idee, dann das Video. Nutcracker konzipiert, produziert und verbreitet kreative Online-Videos mit einer echten Idee und ungewöhnlichen Umsetzung.
Klein, effizient, flink und hartnäckig.
 
Ihr Einstieg in die Branche:
Raus aus der Chefetage einer großen, internationalen Werbeagentur, rein in das Abenteuer Gründung mit einer neuen Idee, neuen Arbeitsweise und Kunden, die Kreativität wirklich wollen und schätzen.

Ihre erste morgendliche Tat im Büro:
Mit einem frisch gebrühten Cappuccino die neuesten Videos auf YouTube und Facebook checken.

Ihr letztes Telefonat:
Stand-up-Comedy: Gute-Nacht-Geschichte für Fräulein Tochter.

Ihr Geheimtipp für Existenzgründer:
Klare Positionierung finden, bloß nicht jede „Herausforderung“ annehmen und immer an die Steuerrücklagen denken!

Ihre größten Stolpersteine:
Kunden, die glauben es gibt alles umsonst.

Ihre peinlichsten Bookmarks:
Natürlich ein Video.

Was Google von Ihnen besser nicht wüsste:
Dass mein zweiter Vorname Fritz ist und ich als „kölsche Jung“ leidenschaftlich gerne Karneval feiere.

Ihr Unternehmen in fünf Jahren:
Weiterhin unabhängig, nicht zu groß und vor allem sehr kreativ.

Im buchreport Startup-Check kamen außerdem zu Wort:

  • Andreas Köglowitz, Verleger des Unsichtbar Verlags

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bitte mal freimachen, Herr Schwope"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018