Derzeit nicht verfügbar

Behindert das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VlB) indirekt den Vertrieb kleinerer Verlage? Hintergrund: Die Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB nutzt die von den Verlagen eingestellten Titeldaten nicht nur im eigenen Shop Buchhandel.de, sondern verkauft die Rohdaten auch an Shop-Betreiber wie Marktführer Amazon. Das dürfte häufig im Sinne der Verlage sein, die auch von diesem Vertriebsweg profitieren wollen.

Verlage, die keine direkte Geschäftsbeziehung zu Amazon pflegen, weil sie etwa dessen Konditionenpolitik mit sehr hohen Rabatten und Gebühren für nicht auskömmlich halten, haben allerdings ein Problem: Es kann passieren, dass Amazon ihre vom VlB bezogenen Titel zwar anzeigt, aber nicht besorgt und deshalb als „derzeit nicht verfügbar“ ausweist. Diese Praxis kann Börsenvereinsjustiziar Christian Sprang zufolge auch nicht unterbunden werden. Zu dem zutreffenderen Hinweis „bei Amazon nicht verfügbar“ dürfte der Onliner aus Imagegründen nicht bereit sein.

„Nicht verfügbar“ wird oft als „nicht lieferbar“ verstanden, und das ist für betroffene Verlage besonders bitter, denn Buchkäufer nutzen die Amazon-Datenbank auch für die Einkaufsrecherche bei anderen Händlern und auch mancher Buchhändler bibliografiert dort. „Machen Sie es wie schon viele Kolleginnen und Kollegen und recherchieren häufig bei Amazon?“, fragt etwa der AkS in seiner aktuellen VlB-Umfrage.

Die Praxis des Verkaufs der VlB-Daten an Online-Marktführer Amazon hat jetzt der Wetzlarer Kleinverleger Peter Grosshaus (Büchse der Pandora, Anabas Verlag) moniert, der das VlB für die Vermarktung seiner Bücher hoch schätzt, aber keinen Wert auf die Weitergabe der Daten an Amazon legt, zumal Grosshaus häufig zur Händlerinformation auch vorläufige Texte und Abbildungen seiner Bild- und Grafikbände ins VlB stellt, die im Rahmen von VlB-Optimierungen mittlerweile in Echtzeit an Amazon und andere Lizenznehmer weitergegeben werden.

Grosshaus hat gegenüber dem Börsenverein die juristische Grundlage für den MVB-Datenhandel hinterfragt, wurde aber von Justiziar Sprang beschieden, dass die Weitergabe den Einstellbedingungen entspreche. Die in den MVB-Geschäftsbedingungen versteckte Klausel soll künftig aber offensiver an VlB-Kunden kommuniziert werden. Mehr Kommunikation über das VlB formuliert Verleger Grosshaus jetzt als allgemeines politisches Ziel: „Bei meinen Recherchen habe ich erfahren, dass vielen Kollegen und auch beim Bösenverein-Landesverband die VlB-Geschäfte weitgehend unbekannt sind.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Derzeit nicht verfügbar"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.