Online überholt Katalog

Die Wirtschaftskrise hinterlässt auch in der Weltbild-Bilanz Spuren. Das Unternehmen schließt das in diesen Tagen endende Geschäftsjahr 2009/2010 ohne Umsatzsprung ab. In den kommenden Jahren wollen sich die Augsburger in Bescheidenheit üben.

Wie die „FAZ“ berichtet (Print S. 13), liegt der nicht-konsolidierte Umsatz im Geschäftsjahr 2009/2010 bei 1,65 Mrd Euro (Einzelhandelsumsatz von Weltbild und Hugendubel, Versandumsätze von weltbild.de, buecher.de, jokers.de und Verlagsumsätze Droemer-Knaur, Weltbild, Bechtermünz) – der Umsatz sei somit nur unwesentlich gestiegen. Bis 2013 wolle sich Weltbild mit einem Umsatzplus von 2 bis 3% zufrieden geben. Doch damit werde Weltbild die Marktführerschaft im Buchhandel verteidigen, erklärt Konzernchef Carel Halff: Weltbild habe einen Marktanteil von 18% und liege vor Thalia (12%) und Amazon (11%). Außerdem sei die Eigenkapitalquote während der Krise von 35 auf 50% erhöht worden.

Weitere Infos aus dem Artikel:

  • Die Restrukturierung von Weltbild sei zu 65% abgeschlossen; in den 490 Hugendubel- und Weltbild-Filialen seien 462 von 3600 Stellen abgebaut worden; weitere 75 Stellen seien in der Augsburger Zentrale gestrichen worden.
  • Als nächstes erfolgten Änderungen bei IT und Logistik.
  • Im Juni sei erstmals das Gros des Versandhandelsumsatzes über das Internet (60%) erzielt worden.
  • Der Onlineumsatz sei in den vergangenen zwölf Monaten von 241 auf 327 Mio Euro gestiegen.
  • Bei der Neukundengewinnung habe die Bedeutung des Katalogs stark abgenommen.
  • In den vergangenen 12 Monaten habe Weltbild 15.000 E-Reader verkauft.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Online überholt Katalog"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau