Nachspiel vor Gericht

Der Libro-Konkurs, der tausende Kleinanleger und Gläubiger viel Geld kostete, hat ein gerichtliches Nachspiel. Nach vierjährigen Ermittlungen muss sich Andre Rettberg, Ex-Generaldirektor der Buchhandelskette, vor dem Kadi verantworten. Dies berichten mehrere österreichische Zeitungen.

Neben Rettberg seien Ex-Finanzvorstand Johann Knöbl, Ex-Aufsichtsratsvorsitzender Kurt Stiassny, Stiassnys Stellvertreter Christian Nowotny sowie der Wirtschaftsprüfer Bernhard Huppmann angeklagt.

Die Vorwürfe: Untreue, Beteiligung an der Untreue, schwerer Betrug und Bilanzfälschung.

wirtschaftsblatt.at, kurier.at

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nachspiel vor Gericht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten