buchreport

Zusatzsortiment wächst zweistellig

Das DVD-Geschäft im stationären Sortiment wächst kontinuierlich. Der Buchhandel ist neben dem Film-Download der Vertriebsweg mit der größten Dynamik.
Im Sortimentsbuchhandel ist die Frage nach DVDs als Ergänzung zum Buchangebot ein Thema, das seit einigen Jahren deutlich an Relevanz gewonnen hat. Vor allem die Buchfilialisten haben auf der Suche nach abrundenden Zusatzsortimenten zunehmend ihre DVD-Regale aufgestockt. Die Videoindustrie bemüht sich ihrerseits verstärkt um den Buchhandel als attraktiven Nebenmarkt. Zwar bleiben DVDs im stationärem Buchhandel selbst noch immer ein Zusatzsortiment, das nur rund 1% zum Buchhandelsumsatz beiträgt, aber die Entwicklung dieses Segments entwickelt sich positiv mit zum Teil zweistelligen Umsatzzuwächsen.
Für Motivation sorgen auch die aktuellen Zahlen zum DVD-Geschäft im Buchhandel, die die GfK-Marktforscher im Auftrag des Bundesverbands Audiovisuelle Medien (BVV) ermittelt haben und die sich auch mit dem anhaltenden zweistelligen DVD-Plus im buchreport-Umsatztrend decken. Die BVV-Zahlen zeigen:
  • Im vergangenen Jahr hat der Videoumsatz im stationären Buchhandel deutlich um 26% auf ein Volumen von insgesamt 56 Mio Euro zugelegt.
  • Das Umsatzplus wurde vor allem durch neue Käufer generiert: Für knapp 23% der Umsätze (12,7 Mio Euro) sorgten DVD-Erstkäufer, die 2010 noch keine Videos gekauft hatten. Das waren bei 2,7 Mio DVD-Käufern im Buchhandel rund 800.000 Neukunden.
  • Der Buchhandel wächst gegen den DVD-Trend, denn der DVD-Kaufmarkt lag insgesamt um 5% unter Vorjahr. Der Buchhandel ist so neben dem Film-Download (+45%) der Vertriebsweg mit der größten Dynamik.
  • Der Marktanteil des Buchhandels am knapp 1,4 Mrd Euro schweren Gesamtkaufmarkt stieg erstmals von 3 auf 4%.
  • Der Videoabsatz im Sortiment ist mit +35% sogar noch stärker ausgefallen, allerdings wird die DVD weiterhin mit erheblichen Preisreduzierungen im Buchhandel platziert.
  • Von rund 6,3 Mio verkauften Einheiten waren 99% DVDs, das Zukunftsformat Blu-ray findet im Buchhandel bislang so gut wie nicht statt.
Mehr zum Thema im DVD-Spezial-Heft, das als Supplement dem buchreport.magazin April/2012 beiliegt und hier auch separat bestellt werden kann.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zusatzsortiment wächst zweistellig"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Delivros Orell Füssli kauft Schweizer Ableger von Lehmanns Media  …mehr
  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten