buchreport

Vorsichtigere Mieter

Auch wenn der Einzelhandel insgesamt nicht in Aufbruchstimmung ist: Für das 1. Halbjahr 2013 erwarten die Immobilienexperten von Jones Lang LaSalle (JLL) noch eine Fortsetzung leichter Mietsteigerungen für Einzelhandelsflächen in 1a-Lagen. In denen bewegt sich auch der Buchhandel, wenn auch auf mittlerweile oft als zu groß empfundenen Flächen.

Um 1,6% soll der Mietzins in den 185 wichtigsten deutschen Einkaufsstädten steigen – durchschnittlich: In mehr als der Hälfte der Städte bleiben die Spitzenmieten stabil, in mehr als einem Viertel werden höhere Mieten erwartet, und in 16% der wichtigsten Städte ist die Mietpreisentwicklung sogar rückläufig. Weitere Trends der JLL-Experten:

  • Die Nachfrage nach Flächen in 1a-Lagen bleibt unverändert hoch.
  • Im Fokus stehen die Metropolen. Vor allem für ausländische Interessenten hat eine Dependance in Berlin Priorität; weitere stärker nachgefragte Wunschstandorte sind München, Frankfurt und Hamburg.
  • Die stärksten Mietpreisanstiege sind in München (Kaufinger Straße/Neuhauser Straße, +6%), Berlin (Tauentzienstraße, +4%) und Düsseldorf (Königsallee, +4%) zu verzeichnen.
  • Wegen des Mietdrucks in Großstädten zieht es große Handelskonzerne auch verstärkt in mittelgroße Städte, wenn Kaufkraft und Zentralität stimmen.
Auch für den weiteren Jahresverlauf erwarten die Immobilienspezialisten weitere Mietpreiserhöhungen für Top-Einkaufsstraßen, spüren aber auch eine vorsichtigere Haltung der Marktakteure. „Eine Seitwärtsbewegung deutet sich an, spiegelt sich in den Mieten allerdings noch nicht wider und wird frühestens im 1. Halbjahr 2014 einsetzen“, wird Dirk Wichner, Leiter Einzelhandelsvermietung Deutschland, zitiert.

Einzelhandelsmieten in 1a-Lagen*)


     Rang/Stadt 2012 / 2013

  1. München 330 / 350
  2. Frankfurt/Main 290 / 290
  3. Berlin 270 / 280
  4. Düsseldorf 255 / 265
  5. Hamburg 250 / 255
  6. Köln 245 / 250
  7. Stuttgart 235 / 240
  8. Dortmund 220 / 220
  9. Hannover 185 / 185
  10. Nürnberg 160 / 165
  11. Münster 158 / 160
  12. Mannheim 150 / 155
  13. Freiburg 135 / 140
  14. Wiesbaden 140 / 140
  15. Aachen 120 / 120 

1) in Euro/qm, 2. Halbjahr 2012 und 1. Halbjahr 2013, bei Neuvermietung eines 100-qm-Standardladenlokals

Quelle: Jones Lang LaSalle

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vorsichtigere Mieter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten