buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Verein InterKontinental gründet eigenen Verlag

InterKontinental, Berliner Literaturagentur, Buchhandlung und Verein für die Förderung von afrikanischer und afrodiasporischer Literatur, gibt die Gründung eines eigenen Verlages bekannt.

Seit der Etablierung der Literaturagentur und des gleichnamigen Vereins 2017 widmet sich InterKontinental der Verbreitung und Sichtbarmachung afrikanischer und afrodiasporischer Literatur im deutschen Sprachraum. 2018 eröffnete dann die erste Buchhandlung mit Fokus auf afrikanische Autor*innen in der Sonntagstraße 26 in Berlin Friedrichshain, in der sich ein großer und diverser Kundenstamm begegnet. Bei Lesungen und Veranstaltungen sowie insbesondere während des jährlich stattfindenden African Book Festivals, das inzwischen fest zur Berliner Kulturlandschaft gehört,  treffen Literaturschaffende, Verlage und Übersetzer*innen auf ein begeistertes Lesepublikum.

Durch die intensive Beschäftigung und Vermarktung von Literatur vom afrikanischen Kontinent und der afrikanischen Diaspora fällt weiterhin auf, wie wenig Übersetzungen vorliegen. InterKontinental wird daher einen Betrag dazu leisten, diese Lücke zu schließen. Der Verlag spezialisiert sich deshalb auf Übersetzungen von Literatur vom afrikanischen Kontinent in die deutsche Sprache. Geleitet wird der Verlag von den Politkwissenschaftlerinnen und Gründerinnen von InterKontinental, Karla Kutzner und Stefanie Hirsbrunner sowie der Literatur- und Afrikawissenschaftlerin Venice Trommer. Neu mit im Team ist die Literaturwissenschaftlerin Ivana Maurovic für den Bereich Marketing und Vertrieb.

Im Herbst 2022 publiziert der Verlag drei Übersetzungen im Bereich Belletristik und gibt ein Sachbuch heraus. Zu den Autor*innen des Verlags gehören unter anderem die vielfach preisgekrönte ugandische Autorin Jennifer Nansubuga Makumbi (Kintu, 2014, Kwani Trust; The First Woman, 2020, Oneworld Publications), die in Botswana lebende Lauri Kubuitsile, insbesondere bekannt für ihre Vielzahl an Kurzgeschichten und Kinderliteratur (In the Spirit of McPhineas Lata and Other Stories, 2011, Hands-On Books; Signed, The Secret Keeper, 2013, Diamond Educational Publishers, The Scattering, 2016, Umuzi/Penguin Random House South Africa) sowie der nigerianische Autor Igoni Barrett (From Caves of Rotten Teeth: A Collection of Short Stories, 2015 Daylight Media Service; Blackass, 2015, Chatto & Windus).

Mehr Informationen und Details zum Herbstprogramm des Verlags unter www.interkontinental-verlag.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verein InterKontinental gründet eigenen Verlag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller