Robert Wildgruber

Hörbuch als Hoffnungsträger im stagnierenden Buchmarkt
PLUS

Hörbuch als Hoffnungsträger im stagnierenden Buchmarkt

Im stationären Sortiment gehen die Hörbuchumsätze weiter zurück. Der digitale Vertriebsweg gewinnt dagegen zunehmend an Relevanz. Die Verlage weisen aber auch auf die weiterhin große Bedeutung der physischen Hörbücher und Hörspiele auf CD hin. … mehr


PLUS

Der digitale Audio-Treiber

Im Buchmarkt entwickelt aktuell vor allem das Hörbuchformat Dynamik. Bei den deutschen Hörbuchverlagen, die am 9. und 10. Mai in Frankfurt zu ihrer Jahrestagung zusammenkommen, fallen die Einschätzungen zur Marktentwicklung fast ausnahmslos optimistisch aus. … mehr




PLUS

Dämpfer für den Dominator?

Audible und Apple haben auf Druck des Kartellamts ihre Exklusivkooperation im Hörbuch beendet. Auf dem Download-Wachstumsmarkt führt für Verlage aber … mehr


PLUS

»Das haptische Hörbuch wird es noch lange geben«

Robert Wildgruber leitet das Hörbuchgeschäft von Random House. Im Interview mit dem buchreport.spezial nimmt er Stellung zu zentralen Themen der Branche: zum steigenden Druck auf dem Lizenzmarkt, zur Abhängigkeit von Toptiteln, zum Gesamtgeschäft mit physischen und digitalen Hörbüchern, zum Sortimentsumbau – und zur Macht von Audible und Apple iTunes. … mehr