Rabatte

Thilo Schmid: »Für unsere Buchkultur lohnt es sich zu kämpfen«

„Das System ist nicht gesund“, lautet die Analyse von Thilo Schmid. Der Marketing- und Vertriebsgeschäftsführer der Verlagsgruppe Oetinger vertritt die These, dass u.a. durch die großen Händlern gewährten „überhöhte Realrabatte“ die Balance verloren geht. Eine Lösung könnte die Novellierung des Buchpreisbindungsgesetzes sein. … mehr



Streit ums Preismarketing

Kaum ist die Branche in die Kalendersaison gestartet, locken Filialisten mit attraktiven Rabattaktionen: Während der stationäre Marktführer Thalia im Rahmen seines permanenten Rabattmarketings für einen Tag einen Kalender-Preisnachlass von 15% gewährte, bietet der Osiander im kompletten August fast alle Kalender mit einem Rabatt in Höhe von 20% an. Bei den Kalenderverlagen sorgen die Preisaktionen für heftige Kritik. … mehr


»Das ist ein Missbrauch der Preisbindung«

Mit einer Kürzung der Rabatte für Fachzeitschriften sorgt Hanser für Verärgerung im Buchhandel: In einem offenen Brief kritisiert Christian Preuss-Neudorf, Geschäftsführer der Fachbuchhandlung VUB (Köln), ein für Januar 2017 angekündigtes neues Konditionenmodell, das den Preisnachlass für Händler um die Hälfte verringert von 10 auf 5%. Damit verhalte sich Hanser „grob unpartnerschaftlich“ gegenüber seinen Handelspartnern und und untergrabe zudem die Preisbindung. … mehr


Schädlicher Spielraum

Auf der Hauptversammlung des Börsenvereins-Landesverbands Sachsen, Sachsen-Anhalt Thüringen (11. Mai) haben Buchhändler und Verleger gemeinsam den sogenannten „Leipziger Appell“ verabschiedet. … mehr