Presse



Digitale Nachrichten gewinnen im IVW-Ranking

Während die Print-Auflagen vieler Presse-Titel kontinuierlich sinken, wächst die Bedeutung der digitalen Angebote. Das zeigen auch die Auswertungen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) fürs 4. Quartal 2021. … mehr


Fortsetzung im E-Leihe-Streit

Ein Ping-Pong-Spiel mit starren Positionen: Die Initiative „Fair Lesen“ hatte zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse mit Anzeigen gegen eine Gleich­behandlung von Print- und E-Büchern in der Bibliotheksleihe für Furore gesorgt, eine Reaktion des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv) ließ nicht lange auf sich warten. Das Feuilleton hat die Diskussion aufgegriffen. … mehr


Die Frankfurter Buchmesse nach dem Sturm

Deutlich weniger Aussteller und Besucher, neue Hygiene- und Abstandsregeln, erstmals hybride Verbindungen – dass die Frankfurter Buchmesse 2021 anders wird, stand schon im Vorfeld fest. In ihrer Wahrnehmung und Darstellung dominierte allerdings an vielen Stellen ein anderes Thema. … mehr




Der Mediennutzer hat die Wahl, der Anbieter hat die Qual

Die Digitalisierung hat in die Märkte der Verlage neue Technologien, Player und Gesetzmäßigkeiten gebracht. Wie sich Nutzerverhalten und Wertschöpfung für Unternehmen wandeln und wie Verlage ihre Geschäftsmodelle anpassen, beschreibt Michael Geffken, Geschäftsführer der Leipzig School of Media. … mehr


Pressegroßhandel verzeichnet Negativrekord

Im vergangenen Jahr hat der deutsche Pressegroßhandel in seinem Kerngeschäft mit Zeitungen und Zeitschriften so große Absatzrückgänge verzeichnet wie niemals zuvor, vermeldet der Bundesverband Presse-Grosso. … mehr


Journalistisch-digitaler Kern

Nachdem sich viele Zeitungsverlage in den vergangenen Jahren breiter aufgestellt und neue Geschäftsfelder erschlossen haben, wollen sie sich 2017 wieder … mehr