Kunstbuch


Per App zum erweiterten Kunstgenuss

Vorstöße, Kunstbücher digital anzureichern, gab es in den vergangenen Jahren viele. Jetzt macht der Distanz Verlag einen neuen Anlauf: Das Berliner Unternehmen hat eine Augmented Reality App herausgebracht. Mit dem Add-on sollen gedruckte Bücher einen digitalen Mehrwert erhalten. … mehr


Michael Wienand: »Profilierter, schlanker und wertiger«

Statt der üblichen Jubiläumsfeier hat Michael Wienand zum 70-jährigen Bestehen seines Wienand Verlags mit der provokanten Aussage „Das Buch ist tot“ aufgewartet und eine Diskussion über die Zukunft des Kunstbuches veranstaltet. Im Interview spricht er über Perspektiven des Segments. … mehr



Neuer Blick auf die Alten Meister

Wer ins Museum geht, versteht oft nicht die Botschaft der alten Kunstwerke. Die beiden Autorinnen Susanna Partsch und Kia Vahland machen sie durch Betrachtungen und Erläuterungen zugänglicher. … mehr


Digital wird teuer

Kunstbuchverlage haben es nicht leicht: Im stationären Sortiment kämpfen ihre oft großformatigen Produkte um den kleiner werdenden Platz, das Geschäft … mehr


Zu viele Kunstbücher auf Grabbeltischen

Der Kunstbuchmarkt hat schon bessere Zeiten erlebt. Museen überlassen das Risiko der Auftragsproduktionen allein den Verlagen, Kunstbücher werden oft nur … mehr