E-Book-Piraterie

Ermittlungen gegen mehrere E-Book-Piraten

Das Ermittlungsunternehmen CounterFights Anti-Piracy hat mehrere Tatverdächtige identifiziert, denen die widerrechtliche Verbreitung von mehreren Zehntausend belletristischen E-Books vorgeworfen wird. … mehr


GVU bilanziert das 2. Halbjahr 2017 aus Verlagssicht

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) beleuchtet in ihrem halbjährlichen Update das aktuelle Ausmaß der E-Book-Piraterie. Dabei stellen die Berliner neben dem Status quo auch ihre Maßnahmen gegen wirtschaftskriminelle Geschäftsmodelle vor. … mehr


„Open Access ist das beste Mittel gegen E-Book-Piraterie“

Was können Verlage gegen „Grey Libraries“ ausrichten, die riesige Fachbuch- und Artikel-Sammlungen illegal kopieren und im Internet verbreiten? Äußerst wenig, lautet das entmutigende Fazit der Anti-Piraterie-Dienstleister Manuel Bonik und Andreas Schaale. Im Kampf gegen E-Book-Piraterie hätten Verlage eigentlich nur noch einen Pfeil im Köcher. … mehr



Piraten im Visier der Staatsanwälte

Die Staatsanwaltschaft München arbeitet offenbar an einem Coup gegen Ebook-Piraten. Sie hat Durchsuchungsbefehle gegen die Betreiber der Seiten spiegelbest.me und ebookspender.me … mehr


Stecker gezogen

Kurz nach der Großrazzia gegen die mutmaßlichen Betreiber zieht die Piraterie-Website boerse.bz Konsequenzen: Seit Dienstag-Nachmittag ist die Seite nicht mehr in Betrieb. … mehr