bundeskartellamt

Lässt das Kartellamt den Mittelstand hängen?

Einzelhandelsfusionen werden vom Bundeskartellamt in jüngster Zeit leichter durchgewunken. In der Buchbranche profitiert davon Marktführer Thalia bei seinen Übernahmen. Kartellrechtsexperte Matthias Karl kritisiert im buchreport-Interview, die Fusionswächter agierten wenig transparent und vernachlässigten einen wichtigen Konzentrationsaspekt. … mehr


Warum Thalia weiter wachsen kann

Nicht nur durch Neueröffnungen, auch durch Übernahmen wächst der stationäre Buchhandelsmarktführer Thalia weiter. Zum „Konzentrationshammer“ kam es, als im Januar dieses Jahres die Fusion mit dem Regionalfilialisten Mayersche angekündigt wurde. Im Interview mit der „FAZ“ erklärt Kartellamtschef Andreas Mundt, warum die Fusion geräuschlos durchgewunken wurde. … mehr


Kartellamt: Amazon-Händler bekommen mehr Rechte

Amazon lenkt ein: Im Verfahren des Bundeskartellamts lockert der Online-Marktplatz die Gängelung seiner Händler. Die deutsche Kartellbehörde stellt dafür das Verfahren ein. Zeitgleich hat aber die EU-Kommission Ermittlungen gegen Amazon eingeleitet. … mehr


US-Verlage machen gegen Amazon mobil

Die Europäische Union und das Bundeskartellamt haben schon länger verschiedene kartellrechtliche Verfahren gegen die großen High-Tech-Firmen aus den USA eingeleitet. Jetzt wird die Luft für Konzerne wie Amazon auch im heimischen Markt dünner. … mehr



Entspanntes Kartellamt: Jetzt geht (fast) alles

Das Bundeskartellamt sieht die Konzentration im Buchhandel mittlerweile sehr entspannt: Beim Durchwinken des Zusammenschlusses von Thalia und Mayersche werden sogar Tankstellen als Wettbewerber angeführt und andere Nebenmärkte, in denen der Thalia/Mayersche-Verbund längst mehr als einen Fuß in der Tür hat. … mehr


Grünes Licht für Thalia und Mayersche

Nach dem Bundeskartellamt hat auch die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde der Fusion von Thalia und der Mayerschen zugestimmt. Die beiden Buchhandelsfilialisten starten jetzt mit der konkreten Zusammenarbeit. … mehr