buchreport

Kartellamt erlaubt Thalia die Übernahme von Lehmanns

Die Übernahme von Lehmanns Media durch Thalia ist vom Bundeskartellamt freigegeben worden. Der Fachinformationshändler darf rückwirkend zum 1. Januar unters Dach des marktführenden Allgemeinsortiment-Filialisten ziehen. Mitte März hatten die Unternehmen den Deal angekündigt.

Thalia übernimmt Lehmanns Media

Thalia steigt damit auch im B2B-Geschäft zur großen Nummer auf. Das Ziel: den strategisch hoch aufgehängten Zukauf Lehmanns mit der bestehenden Unternehmenseinheit M-Business zusammenbringen und das Geschäft skalierbar ausbauen.

Mit der vergleichsweise unkomplizierten Freigabe im Vorprüfverfahren war zu rechnen: Bereits 2019, als sie über die Übernahme des Decius-Rechnungsgeschäfts durch Schweitzer Fachinformationen zu entscheiden hatten, betonten die Kartellwächter, dass der Fachinformationsmarkt wegen seiner speziellen Dienstleistungen (die nicht jeder Händler erfüllen könne) getrennt vom allgemeinen Buchhandel zu betrachten sei – wo Thalias Marktmacht primär liegt und überhaupt nur hätte kritisch werden können.

Spezieller Markt mit »erheblichen Herausforderungen«

Mit maßgeblich für die Freigabe des Lehmanns-Deals waren laut Kartellamt die Besonderheiten des Fachinformationsgeschäfts wie etwa der Wettbewerb durch den Direktvertrieb der Verlage. Ebenfalls eine Rolle spielten offenbar die anhaltenden Marktveränderungen, die Kartellamtspräsident Andreas Mundt so akzentuiert:

  • Die zunehmende Digitalisierung, der steigende Direktvertrieb großer Verlage sowie in der Wissenschaft der Umbau des Geschäftsmodells hin zu Open Access führten zu „grundlegenden Marktveränderungen“.
  • Die Händler stünden in einigen Marktbereichen und gegenüber einigen Kunden und Verlagen vor „erheblichen Herausforderungen“.
  • Verschiedene Marktteilnehmer betonten, dass es eine gewisse Unternehmensgröße brauche, um dauerhaft am Markt bestehen und diesen stabilisieren zu können.

Weniger ins Gewicht gefallen ist dagegen der Bucheinzelhandel, weil die Umsätze der Lehmanns-Fachbuchhandlungen dort vergleichsweise gering ausfallen und Endkunden weiter genügend Händler zur Auswahl hätten.

Die größten Buchhandlungen 2020/21

 

Kommentare

1 Kommentar zu "Kartellamt erlaubt Thalia die Übernahme von Lehmanns"

  1. Zum jetzigen Zeitpunkt sicherlich eine gute Lösung. Viel Erfolg.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
4
Hermann, Judith
S.Fischer
5
Schubert, Helga
dtv
03.05.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten