buchreport.express 19/2020

Javier Castillo steht ganz oben

Javier Castillos Karriere begann 2014 im großen Autorenpool von Amazons Selfpublishing-Programm. Für den Penguin Random House-Verlag Suma de Letras erweist sich seine Verpflichtung als Erfolg: Castillos neuester Roman steht ganz oben auf der spanischen Bestsellerliste. … mehr



Stephen King steigt stark ein

Ein neues Buch von Erfolgsautor Stephen King hat in vielen Ländern eine eingebaute Bestsellergarantie. Auch in seiner US-amerikanischen Heimat. … mehr


Bookshop.org: Lichtblick im gebeutelten Markt

Zu den wenigen Lichtblicken im aktuell schwer gebeutelten US-Buchmarkt gehört Bookshop.org. Im Herbst hatte der umtriebige Kleinverleger Andy Hunter Pläne für eine E-Commerce-Plattform angekündigt, die eng mit dem unabhängigen Buchhandel zusammenarbeitet. … mehr


Taschenbuch-Novitäten: Verschoben und verteuert

Macht weniger Bücher! Diese Forderung ist in diesen Tagen wieder lauter zu hören. Die Taschenbuch-Verlage pflegen die Strategie der Marktbearbeitung mit weniger Novitäten allerdings ohnehin seit Jahren. Angesichts der aktuellen Lage haben sie jetzt aber noch etwas stärker gesiebt. … mehr


Viele Buchmärkte kämpfen mit Pandemie-Folgen

Während sich der deutsche Buchhandel in einer „neuen Normalität“ einzurichten sucht, herrscht in vielen Buchmärkten rund um den Globus weiterhin Ausnahmestimmung im Gefolge der Coronavirus-Pandemie. buchreport hat ein internationales Panorama zusammengetragen. … mehr


Christine Brand hat nachgelegt

Christine Brand ist im April mit dem neuesten Band ihrer Reihe „Milla Nova ermittelt“ in der Schweiz neu ins Bestsellerranking eingestiegen. … mehr