buchreport

Sprung an den Point-of-Sale

Standbein im Sortiment: Klaus Füreder, Marketing-Experte, Miterfinder der „SZ“-Edition und Mitgründer des Verlags Eder und Bach, übernimmt  am 1. April die Arabella-Buchhandlung in München. Die Boulevard-Buchhandlung in zentraler Lage am Rosenkavalierplatz verfügt über eine Verkaufsfläche von 160 qm.

„Wir haben ca. 60% Stammkunden, eine tolle Lage und ein wirtschaftlich starkes und relativ großes Einzugsgebiet. Darüber hinaus glaube ich fest an die Zukunft des gedruckten Buches und des individuellen Buchhandels“, kommentiert Füreder gegenüber buchreport den Seitenwechsel.

Zuletzt war er als Verlagsgründer aktiv: Im März 2014 hat er gemeinsam mit dem Literaturagenten Felix Grisebach den Belletristikverlag Eder & Bach aus der Taufe gehoben. Eder & Bach ist auch als Kooperationspartner bei der „Zeit“-Edition „Bibliothek der verschwundenen Bücher“ mit im Boot.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sprung an den Point-of-Sale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Geschenkbücher: Verführen zum Verschenken  …mehr
  • US-Weihnachtsgeschäft startet mit hohen Erwartungen  …mehr
  • Genialokal: Stöbern in der virtuellen Winterwelt  …mehr
  • Künftig gilt bundesweit im Einzelhandel die 2G-Regel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten