buchreport

Spannung stabilisiert

Das Segment Spannung hat sich im Buchhandel nach vorläufigen Zahlen 2011 besser geschlagen als das übrige Sortiment. Bis Ende November lag der Umsatz nur 0,8% unter Vorjahr, während die Belletristik insgesamt noch ein Minus von 2,5% auswies und über alle Warengruppen sogar – 4% zu Buche standen.

Um die Bedeutung des Themas Spannung im Buchhandel einzuschätzen, kann man etwa folgende Faustformel verwenden: 

  • 8 bis 10% setzt ein Allgemeinsortiment in Deutschland im Schnitt mit der Warengruppe 1.2 „Spannung“ um. 
  • Betrachtet man nur das Romansegment, sorgen die Spannungsbücher für etwa ein Viertel aller Belletristikumsätze.

Was macht Krimis so erfolgreich? Welche Themen haben derzeit Konjunktur? Und wie können Sie Ihre Krimiregale mit Sachbüchern aufwerten? Antworten finden Sie im buchreport.spezialKrimi & Thriller“, das dem aktuellen buchreport.magazin 1/2012 beiliegt und das Sie hier bestellen können.

Aktuelle und komplette Zahlen zur Umsatzentwicklung im Jahr 2011 bringt am 5. Januar der buchreport.express 1/2012.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spannung stabilisiert"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Ausbildung im Handel: Viele Stellen sind noch unbesetzt  …mehr
  • Simona Pfister: »Es braucht physische Kontaktpunkte«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten