buchreport

Schriftsteller Rafael Chirbes ist tot

Im Alter von 66 Jahren ist der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller gestorben. Er gilt als ein sozialkritischer Geist und unbequemer Beobachter der spanischen Gesellschaft.

Der Schriftsteller starb am Samstag im Alter von 66 Jahren in seiner Wohnung in Tabernes de la Valldigna bei Valencia an Lungenkrebs, teilte der Anagram-Verlag am Sonntag mit. 

Chirbes beschrieb mit beißender Schärfe die Schattenseiten seines Landes – von der Diktatur des Franco-Regimes bis zur Immobilienkrise und den Korruptionsskandalen der Gegenwart. Zuletzt erschien von ihm „Am Ufer“ (2013), wofür er mit dem Spanischen Nationalpreis der Kritik ausgezeichnet wurde. Alle seine Bücher sind in Deutschland im Antje Kunstmann Verlag erschienen.

Folgende Medien berichten:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schriftsteller Rafael Chirbes ist tot"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Regener, Sven
Galiani
3
Menasse, Eva
Kiepenheuer & Witsch
4
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
5
Beckett, Simon
Wunderlich
13.09.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare