PLUS

Populäres Wissen sorgt für mehr Sichtbarkeit

Springer baut sein Sachbuch- und Ratgeberprogramm deutlich aus. Der deutsche Wissenschaftspublizist zielt verstärkt auf den Publikumsmarkt. Alle Titel aus den einzelnen Imprints firmieren künftig unter der Dachmarke.

Springers Sachbuchprogramm steht etwas im Schatten des großen globalen Wissenschaftsrades, das sich seit der Fusion mit der Nature-Gruppe unterm Holtzbrinck-Dach noch ein bisschen schneller dreht. Jetzt gibt es aber auch etwas frischen Rückenwind für die deutschsprachigen Sachbücher und Ratgeber, denn Springer will die in der Fachinformation vorhandenen Berührungspunkte zum Publikumsmarkt nutzen und künftig stärker auf dem Sachbuch- und Ratgebermarkt mitmischen:

  • Sämtliche Sachbücher aus den einzelnen Verlagsimprints werden zu einem Programm gebündelt und ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Populäres Wissen sorgt für mehr Sichtbarkeit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*