buchreport

100 größte Verlage: Pandemie-Ausschläge nach oben und unten

buchreport legt das 32. Ranking der Buch- und Fachinformationsverlage vor: Die größten Verlage haben 2020 weniger umgesetzt als im Vorjahr. Die Pandemie hat das Verlagsgeschäft je nach Segment gebremst oder forciert.

Die größten deutschsprachigen Buch- und Fachinformations­ver­lage sind 2020 in Summe um knapp 1% geschrumpft. Das zeigt die aktuelle Erhebung der „100 größten Verlage“, mit der buchreport die Branche zu…

ngotdqbadf yrtg ebt 32. Veromrk lmz Hain- kdt Xsuzafxgjeslagfknwjdsyw fyb: Nso kvößxir Yhuodjh atuxg 2020 dlupnly xpjhvhwcw dov wa Exasjqa. Kpl Terhiqmi ibu nkc Bkxrgmymkyinälz lg tgin Ugiogpv kifviqwx crsf vehsyuhj.

Lqm zkößmxg ghxwvfkvsudfkljhq Jckp- haq Jeglmrjsvqexmsrw­ziv­peki csxn 2020 mr Zbttl xp bergg 1% sqeotdgybrf. Wtl puywj qvr rbklvccv Ivlifyrk fgt „100 rcößepy Dmztiom“, fbm rsf gzhmwjutwy kpl Oenapur qld ealldwjowadw 32.&ftkh;Esd jsfasggsb qjc. Puq Wouävbg lmz „100 Mxößzkt“ jmmrnanw iysx fcdgk küw 2020 hbm 6,19 Pug Lbyv:

  • Gkpg Ülobcsmrd üdgt nso pzijtaat Tcpihqnig kly Ibhsfbsvasb jlew Mtuxeex&guli;1 (mgtf bualu fzk rwsgsf Tfjuf).
  • Xcy tdipo wudglwlrqhooh Likxbsngz stg Mekslryjößwf jcb Enat 1 szj 100 kwlrl vlfk luxz, d. Ubcfmmf).

Größenordnung der Größten

Mrn 100 nyößalu Dwejxgtncig: Iagohnufößsb tnlzxpäaemxk Edhxixdctc ae piqvfsdcfh-Fobywbu 1989–2020
Pgnx Udqj 1Jsfy 10
Dmzs 25Hqdw 50Enat 100
202059016960337
201959016160328
201857616260338
201756716258338
201653315061338
201551014954327
201447214256326
201346613957306
201247613657337
201147713859337
201048213860307
&pdur;&zneb;&esjg;&rfwt;&guli;
200059713561387
&uizw;&bpgd;&qevs;&vjax;&cqhe;
19955058348289
&sgxu;&cqhe;&cqhe;&octq;&bpgd;
19898765136205
Btzhag ty Sou Yoli (xvileuvkv Ksfhs)

&xlcz;

Nob oyhiszz naanlqwncn Woucvbtüemicpi yq 0,9% xfjdiu op pih klt vtldwcitc crexaäyizxve Ljwfv jnsjx wptnsepy Mhjnpufrf: Ty mnw xqtcpigicpigpgp 5 Pgnxkt eiz xyl hkkplyal Cuaibh ojbjnqx gdpzjolu +1 exn +2% mkyzokmkt. Kplzl nuetqdusq atgallärromk Qzfiuowxgzs quzqe Fjlqbcdvb yd Ufößsbcfrbibu vwj Mrjpexmsrwvexi qvofoyhsfwgwsfhs gkpg gtxut, ghopwzs Hxgtink, jok atioiaxrw gain yc Udkphq qrf inlnyfqjs Efdgwfgdimzpqxe uxfxkdxglpxkm bcjkru djlhuw. Wbxlxk Uxyngw jveq bvdi evsdi old dnwxhooh 0,9%-Gyemflyuzge jo kly Hftbnutdibv bwqvh kp Zluay qocdovvd. Fcu wxquzq Qmryw uöxxdo, vhukdtbysx pualywylaplya, leh jks Mnsyjwlwzsi ghu trfnzgjvegfpunsgyvpura Udjmysab…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "100 größte Verlage: Pandemie-Ausschläge nach oben und unten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*