buchreport

Morrissey bekommt Preis für mieseste Sexszene in einem Roman

Der Sänger Morrissey erntet für seinen Debütroman „List of the Lost“ einen Schmähpreis des des britischen Literaturmagazins „Literary Review.
Das Literaturmagazin hat den Sänger für die schlechteste Sexszene in der Erzählliteratur ausgezeichnet, meldet die dpa. Zur Preisverleihung am Dienstagabend in London habe er „wegen Tour-Verpflichtungen“ nicht kommen können und die Ehrung auch nicht kommentiert, heißt es auf der Seite des Magazins.
Auf der Website heißt es, der Preis werde seit 1993 für eine „herausragend schlechte Sex-Beschreibung in einem sonst guten Roman“ vergeben.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Morrissey bekommt Preis für mieseste Sexszene in einem Roman"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Hermann, Judith
S.Fischer
3
Schubert, Helga
dtv
4
Walker, Martin
Diogenes
10.05.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten