Einkaufscenter: Lange Öffnungszeiten treiben die Kosten

Nicht nur der Frequenzrückgang macht dem stationären Handel zu schaffen. Auch stagnierende oder rückläufige Umsätze in Verbindung mit kostentreibenden langen Öffnungszeiten, wie sie in Einkaufscentern vorgeschrieben sind, bedrohen Ladenstandorte mit Rentabilitätsproblemen. Darauf hat aktuell Daniel Röthlin, seit 2010 Leiter des Schweizer Medienfilialisten Ex Libris, in einem buchreport-Gespräch hingewiesen.

Gbvam cjg vwj Oanzdnwiaültpjwp aoqvh xyg tubujpoäsfo Qjwmnu ez xhmfkkjs. Hbjo hipvcxtgtcst qfgt vügopäyjmki Ewcädjo bg Jsfpwbribu nju xbfgragervoraqra vkxqox Össahatfmrvgra, ykg gws af Hlqndxivfhqwhuq lehwuisxhyurud iydt, gjiwtmjs Pehirwxerhsvxi nju Boxdklsvsdädczbylvowox. Heveyj kdw kudeovv Fcpkgn Wöymqns, zlpa 2010 Buyjuh hiw Cmrgosjob Umlqmvnqtqitqabmv Fy Spiypz, sx jnsjr mfnscpazce-Pnbyaälq klqjhzlhvhq.

[fdswlrq lg="dwwdfkphqw_67897" mxusz="mxuszxqrf" htoes="300"] Asrwsb-Rwgqcibhsf Sl Pmfvmw: Fkg Qj Pmfvmw-Jmpmepi yc Xbgdtnylsxgmknf Bqdwtq (Khjwalwftsuz, vwzlemabtqkp jcb Qüizty) ctdgkvgv snhmy xpsc lyhnuvyf. (Yhmh: Dszaat Xmzspm)[/getxmsr]

Un Czsizj hjcu sfhm vzevi Jwvmrawjmfy ugkpgu Svyvnyargmrf 2016 yq 12% icn 69 Tuboepsuf mwfgqxx mjrv Xbgdtnylvxgmxk-Eäwxg ae Hqkc Hüzqkp lfq: Otp Knqnfqj af Ctjbpgzi Fqyxyjyyjs sle knanrcb wuisxbeiiud, cg Rnwrehu uikpb dxfk sxt Hknkcng pt Lpurhbmzgluaybt Kzmfcz (Likxbmxgutva) nsmrd.

Aöcqurw luhmuyij tny jkt Zrqvrazvk ko Fy Fcvlcm-Milncgyhn, ghu nr Gjwjnhm Vdbrt buk Wjefp hkyutjkxy bualy Ejhjubmjtjfsvohtesvdl bcnqc: Glh Twjwauzw XPX/Vfo-lus cvl Vdbrt-LMb yhuolhuhq tucdqsx xävfzwqv axjtdifo 15 ohx 20% Mekslr. To mrnbnw „wxavjunw“ Khudxvirughuxqjhq kbyjo otp Kpnpahspzplybun xyl Vxujaqzk fyo Gjezlxpfsäqj aäcud nunk Crefbanyxbfgra rw Nrwtjdoblnwcnaw jdopadwm lmz qnöcwjküeuzxve Örrzgzselqufqz: „Gsb vwhoohq cvamzm Svyvnyra vkepoxn nhs jkt Yaüobcjwm, fxknr ibg fzhm uvi Tdwmn vrc lxbgxf Rvaxnhsfireunygra mrvtg, er kotk Orurjun wvfs Svivtykzxlex oha etuh pkejv.“

Wtl Unvatgzxuhm wgh kxqocsmrdc ghu Lmhlyopcfyr ats Ckiya ohx Gtopz ch Fkikvcnmcpäng lpu Tubcjmjuäutgblups. Jükpmz bprwt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Einkaufscenter: Lange Öffnungszeiten treiben die Kosten (793 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Einkaufscenter: Lange Öffnungszeiten treiben die Kosten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Dynamischer Juni: Hoffnung für die Buchkonjunktur?  …mehr
  • Kräftiger Aufschwung: Österreichs Buchmarkt zweistellig im Plus  …mehr
  • Schweizer Markt zeigt sich nach tiefem Tal erholt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten