buchreport

Goliath unter Davids?

Der Online-Buchhändler Amazon hat das mit Abstand angesehenste Shopping-Portal in Deutschland. Das geht aus dem Imageranking der 20 umsatzstärksten Online-Shops und Shopping-Portale in Deutschland des Kölner Instituts für Handelsforschung hervor.

In einer Mitteilung schreibt das Institut: „Die Spitzenposition von Amazon im Imageranking der zwanzig umsatzstärksten Online-Shops und Shopping-Portale in Deutschland ist seit einigen Monaten unbestritten. Der aktuelle ECC-Shopmonitor im Februar 2010 zeigt: Das Shopping-Portal kann sein Ansehen nach marginalen Rückgängen in den Vormonaten wieder steigern und dominiert noch klarer als zuvor das Imageranking. Der Branchenprimus erreicht im Gesamt-Durchschnitt einen Imagewert von 4,61 und nähert sich damit dem Höchstwert von 5 weiter an. Bei denjenigen Teilnehmern, die in einem Haushalt mit 3 bis 4 Personen leben, liegt dieser Wert mit 4,74 sogar noch höher.

Eine Analyse der Merkmale „Alter“ und „Einkommen“ zeigt darüber hinaus, dass Amazon das beste Image bei der Zielgruppe der 40 – 49-jährigen und Personen mit einem monatlichen Haushaltsnetto-einkommen zwischen 2501 € und 5000 € erreicht. Die übrigen Online-Shops der Top 5 überzeugen eher andere Zielgruppen, wie bspw. Alternate Computerversand vor allem die junge Zielgruppe der 20 – 29-jährigen und Weltbild Personen über 60 Jahren.
Diese und weitere zielgruppenspezifische Ergebnisse finden Sie in der aktuellen Version des ECC-Shopmonitor. Hier werden neben der Darstellung der Imagewerte auch Unterschiede in der Imagewahrnehmung nach unterschiedlichen Zielgruppen aufgegliedert. Unternehmen erfahren mit dieser Detailanalyse, inwiefern bspw. Alter, Geschlecht und Einkommen das Image-Empfinden beeinflussen.“

www.ecc-shopmonitor.de

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Goliath unter Davids?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mayersche in Aachen: Innovationslabor mit viel Café  …mehr
  • Online, Filialist, Standorthandel: Wie sich die Vertriebswege entwickeln  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten