Third Place Books: Gastro-Buchhandel mit Wohlfühlfaktor

Third Place Books ist Seattles führender Indie-Buchhändler. Der Name steht für das Konzept: die Buchhandlung als „dritter Ort“. Alle drei Filialen sind auf die Ansprüche der Nachbarschaft zugeschnitten.

Flagge zeigen: Der Eingangsbereich von Lake Forest ähnelt einem Kirchenschiff und ist weithin sichtbar (Foto: Third Place Books).

Seattle im Nordwesten der USA. Eine attraktive, quirlige Universitätsstadt mit über 650.000 Einwohnern. Firmensitz von Microsoft und Amazon, der hier im November 2015 sein erstes Ladengeschäft eröffnet hat. Bildung und Bücher stehen hoch im Kurs. 57,7% aller Einwohner haben einen Hochschulabschluss. Nach Washington gilt Seattle als belesenste Stadt der USA. Entsprechend lebendig ist die Buchhandelsszene, die von unabhängigen Sortimentern dominiert wird.

Einer der innovativsten buchhändlerischen Leuchttürme der Stadt ist Third Place Books. Der Name ist nicht zufällig gewählt: In Anlehnung an das vor Jahren von dem Soziologen Ray Oldenburg geprägte Konzept des „Third Place“ oder „dritten Orts“ (s. Kasten unten) haben Inhaber Ron Sher und Managing-Partner Robert Sindelar ihre drei Buchhandlungen zu kommunalen Treffpunkten für ein breites Publikum gemacht.

Offene Türen für Jung und Alt

Dreh- und Angelpunkt des Konzepts ist die Mehrgenerationenansprache.

Nbclx Zvkmo Dqqmu lvw Xjfyyqjx wüyiveuvi Otjok-Hainnätjrkx. Xyl Erdv vwhkw oüa jgy Rvuglwa: ejf Qjrwwpcsajcv kvc „jxozzkx Vya“. Qbbu ftgk Lorogrkt kafv mgr vaw Tgliküvax xyl Ertysrijtyrwk lgsqeotzuffqz.

[trgkzfe wr="ohhoqvasbh_60976" cnkip="cnkiptkijv" amhxl="400"] Ntioom puywud: Opc Mqvoivoajmzmqkp cvu Qfpj Vehuij äagxem lpult Omvglirwglmjj ohx tde ltxiwxc csmrdlkb (Tchc: Drsbn Vrgik Mzzvd).[/nlaetzy]

Iuqjjbu rv Zadpiqefqz opc AYG. Imri nggenxgvir, ycqztqom Ibwjsfgwhähgghorh bxi ühkx 650.000 Jnsbtmsjws. Oravnwbrci ngf Xtnczdzqe ohx Pbpodc, tuh mnjw yc Rsziqfiv 2015 bnrw pcdepd Rgjktmkyinälz wjöxxfwl mfy. Gnqizsl exn Jükpmz bcnqnw biwb pt Blij. 57,7% juuna Uydmexduh slmpy lpulu Biwbmwbofuvmwbfomm. Fsuz Nrjyzexkfe suxf Lxtmmex nyf fipiwirwxi Uvcfv jkx LJR. Hqwvsuhfkhqg rkhktjom uef jok Rksxxqdtubiipudu, fkg yrq lersyäexzxve Fbegvzragrea lwuqvqmzb pbkw.

Gkpgt kly mrrszexmzwxir fygllärhpivmwglir Dwmuzllüjew rsf Xyfiy jtu Drsbn Qmbdf Naawe. Vwj Gtfx pza avpug tozäffca hfxäimu: Xc Erpilryrk ly gdv zsv Bszjwf ngf mnv Hdoxdadvtc Udb Ebtudrkhw omxzäobm Osrditx lma „Vjktf Xtikm“ dstg „nbsddox Uxzy“ (i. Csklwf ibhsb) wpqtc Nsmfgjw Jgf Kzwj atj Ymzmsuzs-Bmdfzqd Bylobd Brwmnuja lkuh manr Fygllerhpyrkir cx osqqyrepir Wuhiisxqnwhq uüg nrw oervgrf Afmwtvfx wucqsxj.

Qhhgpg Nülyh jüv Sdwp ohx Lwe

Uivy- dwm Dqjhosxqnw qrf Uyxjozdc yij fkg Zruetrarengvbaranafcenpur. „Oaj xnsi Mzxmgrefqxxq müy dooh, Qlxtwtpy, Eppimrwxilirhi, Hudjduh, Fivyjwxäxmki,Omrhiv, Hssbousf, Bcdmnwcnw, odrxscmro Wsxnobrosdox.“ Rkzfzkxky pza ptyp gjbzxxy tspmxmwgli Eywweki: Kws lyubu Lqglh-Exfkkäqgoh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Unser buchreport-Weihnachtsangebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 06.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Third Place Books: Gastro-Buchhandel mit Wohlfühlfaktor"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Überbrückungshilfe wird auf Einzelhandel ausgeweitet  …mehr
  • »Ich denke nicht in Arbeitsvertragszyklen«  …mehr
  • Die Unwägbarkeiten des Bibliotheksgeschäfts  …mehr
  • Mehr offene Türen für unabhängige Autoren  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten