buchreport

»Es fehlt an Impulsen aus dem stationären Sortiment«

Peter Felixberger vom Murmann Verlag sieht einen Umbruch beim Vertrieb von Wirtschaftsbüchern. Die Entwicklungen im stationären Buchhandel mit schwindenden Angebotsflächen fürs Wirtschaftsbuch sowie ein „dramatischer Resonanzverlust“ in den Medien sorgten dafür, dass sich das Münchener Unternehmen neu aufstellen müsse. Im Interview erklärt er, warum die klassischen Wege nicht mehr funktionieren und welche Gegenmaßnahmen getroffen werden müssen. Der Beitrag ist zunächst erschienen im buchreport.spezial RWS (November 2016).

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,85 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Es fehlt an Impulsen aus dem stationären Sortiment«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*