Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Erste Förderungen des Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen von „Neustart Kultur“

Der Deutsche Übersetzerfonds vergibt im Rahmen von „NEUSTART KULTUR“ die ersten Förderungen: 60 Stipendien, 51 Übersetzungen im Programm „extensiv initiativ“ und 15 Projekte wurden von den Jurys ausgewählt; Gesamtvolumen: 1,684 Mio Euro. Im Zentrum stehen dabei die literarischen Übersetzer·innen selbst und die Entfaltung ihrer künstlerischen Produktivität. Die DÜF-Förderprogramme werden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bis Ende 2021 mit insgesamt 5 Mio Euro ausgestattet. Kulturstaatsministerin Monika Grütters erklärt dazu: „Es ist eine gute Nachricht, dass auch die Angebote des Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR auf große Resonanz treffen. Gerade in Zeiten, in denen Reisebeschränkungen und Abstand zu Bürgerpflichten werden, entführen Übersetzerinnen und Übersetzer uns in ferne geistige Welten, und wir können Fühlung aufnehmen mit fremden Kulturen. Mich beeindruckt immer wieder, mit welchem Einfühlungsvermögen sie Texte und literarische Kunstwerke kongenial aus anderen Sprachen ins Deutsche übersetzen. Erst durch die Arbeit der Übersetzerinnen und Übersetzer wird so die Literatur der Welt für uns alle zugänglich und erlebbar.“
 
Individuelle Förderungen: 60 Stipendien (222.000 Euro) Das reguläre Stipendienangebot des Deutschen Übersetzerfonds wurde erweitert. Davon profitieren 34 Übersetzer·innen ins Deutsche (insgesamt 109.500 Euro):  Marie-Luise Alpermann, Hannes Becker, Alexandra Berlina, Elvira Bittner, Meike Blatzheim und Sarah Onkels, Ina Böhme, Roland Bohnes, Ulrike Brauns, Justus Carl und Franziska Hüther, Katharina Diestelmeier, Maria Luisa Glassl, Hanna Granz, Maria Hummitzsch, Gudrun Ingratubun, Barbara Kleiner, Doris Kouba, Florian Kranz, Tobias Lehmkuhl, Freyja Melsted, Werner Petermann, Lilian Pithan, Maria Rajer, Hella Reese, Claudia Riefert, Bernhard Robben, Charlotte Roos, Klaudia Ruschkowski, Gabriele Schneider, Leonid Shub und Joseph Shub-Osledchnik, Daniela Stilzebach, Ulrike Syha, Stephen Tree, Johanna Wais, Kordula Witjes. Die Radial-Stipendien werden gemeinsam mit dem TOLEDO-Programm vergeben und nehmen erstmals die stark gewachsene Gruppe der in der Bundesrepublik lebenden Übersetzer·innen aus dem Deutschen in andere Zielsprachen in den Blick. 26 Bewerber·innen kommen in diesem Herbst in den Genuss einer Förderung (Volumen: 112.500 Euro): Ali Abdollahi (Persisch), Lajos Adamik (Ungarisch), Simone Aglan-Buttazzi (Italienisch), Mustafa AlSlaiman (Arabisch), Shane Anderson (Englisch), Anna Brovot (Russisch), David Burnett (Englisch), Margherita Carbonaro (Italienisch), Ryan Eyers (Englisch), Ahmed Farouk (Arabisch), Mário Gomes (Portugiesisch), Samir Grees (Arabisch), Anna Hörmander Plewka (Schwedisch), Mark Kanak
(Englisch), Agnieszka Karas (Polnisch), Stéphanie Lux (Französisch), Danielle Naves de Oliveira (Bras. Portugiesisch), Sool Park (Koreanisch), Alexandre Pateau (Französisch), Virginie Pironin (Französisch), Laura Radosh (Englisch), Barbora Schnelle (Tschechisch), Drago Tešević (Bosnisch), Chunhua Wang (Chinesisch), Maj Westerfeld (Dänisch), Deng Zhang (Chinesisch).
 
„extensiv initiativ“: 51 neue Übersetzungsprojekte (492.500 Euro) Das neue Programm extensiv initiativ aktiviert Übersetzer·innen als Initiatoren neuer Übersetzungsprojekte und bezieht die Verlage als Partner mit ein – Zuschüsse zu den Übersetzungskosten helfen bei der Realisierung schwieriger Projekte. Die 51 geförderten Publikationen – neben Erzählwerken 7 Lyrikbände, 5 Theatertexte, philosophische und essayistische Werke und eine Graphic Novel – tragen zur Vielfalt unserer literarischen Kultur bei: Übersetzer·in / Verlag
 
Angelica Ammar / Verlag Klaus Wagenbach Christine Battermann / Secession Verlag Zoë Beck, / CulturBooks  Renate Bleibtreu / Berenberg Verlag Jürgen und Adelheid Dormagen / Dörlemann Verlag  Marta Eich / Prostor  Sonja Finck / Invisibles Theaterstückverlag Anna Galt / Henschel Verlag Anette Grube / Orlanda Verlag Caroline Gutberlet / Hanser Verlag Gabriele Haefs u.a. / Guggolz Verlag Oul Han / Jung Books Sandra Hetzl / mikrotext Verlag Katharina Hinderer / Mitteldeutscher Verlag Alain Jadot / zero sharp  Rubaica Jaliwala / Kulturverlag Kadmos Marta Kijowska / Schöffling Verlag Ulrike Kretschmer / Hanser Verlag  Aleksandra Ksenofontova / Spector Books Felix Kurz / Edition Nautilus Markus Lemke / Secession Verlag Anna Leube / Verlag Klaus Wagenbach Maja Linnemann / Drachenhaus Verlag Peter Oliver Loew / Frankfurter Verlagsanstalt Henrieke Markert / Avant Verlag Lydia Nagel / Theater der Zeit Danica Nain Rudović / LIJEPA RIJEČ  Pociao / Kupido Verlag  Douglas Pompeu / Edições Jabuticaba Nadine Püschel / Edition Nautilus Marcus Roloff und Geraldine Gutiérrez-Wienken / Hochroth Verlag Teresa Ruiz Rosas / Editorial Tres Molins  Kurt Scharf / Sujet Verlag Ilka Schlüchtermann / Osburg Verlag Sabine Schulz / Diaphanes Verlag Tobias Schwartz / AvivA Verlag Elena Sciarra / Einaudi  Paul Sourzac / Secession Verlag Uda Strätling / Spector Books Bisera Suljic-Boskailo / Bosanska Rijec Rosemarie Tietze / Drei Masken Verlag
Tevfik Turan / Jaguar Kitap Sabine Voß / Ink Press Theo Votsos / Keimena Jan Wagner / Hanser Berlin Lisa Wegener und André Hansen / Neofelis Verlag Frank Weigand und Leanne Raday / Suhrkamp Theaterverlag Thomas Weiler / Voland & Quist Eva Ruth Wemme / homunculus Verlag Julia Wolf / Hanser Berlin  Achim Wurm / Springer/Metzler
 
 
Projektförderungen (969.596,50 Euro) Ein mit 1,5 Mio Euro ausgestatteter Projektfonds unterstützt neue Angebote von Kultureinrichtungen und Initiativen der freien Szene, die sich dem literarischen Übersetzen und seinen Protagonisten widmen. Insgesamt 969.596,50 Euro wurden für 15 Projekte in der ersten Förderrunde bewilligt. Antragsteller / Projekt Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung / Trans | Droste Instituto Cervantes Berlin / Translator’s Choice ITI Germany / Podcast: Über Übersetzen Berliner Literarische Aktion e.V. / texthelden – Berlin setzt über Weltlesebühne e. V. / Berliner Festival für Literaturübersetzung und Aufbau Digitale Weltlesebühne  Literaturbrücke Berlin e.V. / Neue Räume für Lyrikübersetzung und ÜbersetzerInnen auf Lyrikline Forum Mare Balticum e.V. / Nord Stream 3 Öffentliche Bibliothek Rangsdorf / Mein Russland – Übersetzungswerkstatt mit Jugendlichen Europäisches Übersetzer-Kollegium NRW in Straelen e.V. / Auf- und Ausbau der digitalen Infrastruktur  Attico / Lectura Dantis in 33 Gesängen Literaturhaus Freiburg / Café international: Freiburg auf Weltempfang Drama Panorama Forum für Übersetzung und Theater e. V. / Übersetzer:innen machen Theater EuregioKul-tur e.V. / Die Euregio liest – Euregio-Schüler-Literaturpreis Literaturhaus Bonn e.V. / Themenreihe Übersetzung LesArt / Arabische Bilder(buch)welten übersetzen
 
 
Die nächsten Einreichfristen: 15. Januar 2021 für DÜF-Stipendien (für Übersetzer·innen ins Deutsche) und Radial-Stipendien (für Übersetzer·innen aus dem Deutschen in andere Sprachen); 31. Januar 2021 für den Neustart-Projektfonds; 15. Februar 2021 für das Neustart-Programm „extensiv initiativ“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erste Förderungen des Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen von „Neustart Kultur“"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
11.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare