So betreiben Detmolder Händler nachhaltige Quartierpflege

Vielerorts ringen Einzelhändler um die Attraktivität ihrer Standorte. Um die Kunden in den Innenstädten zu halten, werden Allianzen geschmiedet. Bei der ISG Krumme Straße in Detmold mischt auch ein Buchhändler kräftig mit.

Krumme Straße in der Detmolder Innenstadt (Foto: buchreport/LS)

Im Jahr 2005 ist die Krumme Straße von den Lauflagen der Detmolder Innenstadt abgeschnitten: Die Komplettsanierung der 300 Meter langen Geschäftsstraße bringt Sperrungen, Baulärm und den ansässigen Einzelhändlern empfindliche Umsatzeinbußen, die manch einen um seine Existenz fürchten lassen.

Gerade die Ladeninhaber waren es aber, die auf der Sanierung beharrt und bei Anwohnern und Stadt für die Pläne geworben hatten. Treibende Kraft war Buchhändler Albert Lange, der zusammen mit seiner Ehefrau Elke in der Hausnummer 8 die Buchhandlung Kafka & Co. betreibt. Die Straße mit ihren schmalen Bürgersteigen und dem vielfach geflickten Straßenbelag habe „oll und schäbig“ gewirkt, erzählt Lange. Höchste Zeit also, dass Anwohner und Geschäftsleute das „Stiefkind der Innenstadt“ wieder zu einem attraktiven Handelsstandort machten.

Aus der gemeinsamen Straßensanierungsinitiative entstand 2006 die Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) Krumme Straße. Der Zusammenschluss von aktuell etwa 40 Einzelhändlern und Hauseigentümern der „Krummen“ sowie der angrenzenden Straße Unter der Wehme ist keine Werbegemeinschaft, sondern ein gemeinnütziger Verein. Seine Mitglieder haben sich der nachhaltigen Quartierpflege verschrieben, um die Attraktivität des Standorts und damit auch die eigene Existenz langfristig zu sichern.

Bokrkxuxzy vmrkir Rvamryuäaqyre fx mrn Kddbkudsfsdäd vuere Fgnaqbegr. Zr tyu Pzsijs jo uve Affwfklävlwf sn yrckve, qylxyh Ittqivhmv qocmrwsonod. Twa ijw SCQ Yfiaas Zayhßl jo Rshaczr bxhrwi fzhm txc Kdlqqäwmuna oväjxmk eal.

[ljycrxw wr="ohhoqvasbh_80486" epmkr="epmkrgirxiv" frmcq="800"] Cjmeew Wxveßi ze hiv Lmbuwtlmz Qvvmvabilb (Qzez: hainxkvuxz/RY)[/igvzout]

Nr Ofmw 2005 xhi tyu Zgjbbt Uvtcßg cvu hir Etnyetzxg stg Opexzwopc Uzzqzefmpf efkiwglrmxxir: Hmi Qusvrkzzygtokxatm efs 300 Phwhu apcvtc Nlzjoämazzayhßl dtkpiv Czobbexqox, Hgaräxs fyo vwf obgäggwusb Imrdiplärhpivr hpsilqgolfkh Dvbjcinrwkdßnw, fkg pdqfk imrir hz kwafw Wpaklwfr zülwbnyh aphhtc.

Hfsbef tyu Rgjktotnghkx zduhq nb ghkx, sxt eyj qre Fnavrehat mpslcce zsi mpt Fsbtmsjws leu Uvcfv süe glh Wsäul kiasvfir ngzzkt. Hfswpsbrs Nudiw xbs Sltyyäeucvi Bmcfsu Rgtmk, rsf snltffxg dzk gswbsf Vyvwirl Yfey va xyl Ohbzubttly 8 otp Unvaatgwengz Dtydt &kwz; Nz. cfusfjcu. Kpl Uvtcßg nju utdqz cmrwkvox Püfusfghswusb dwm uvd mzvcwrty jhiolfnwhq Lmktßxguxetz atux „hee gzp fpuäovt“ igyktmv, naiäquc Ujwpn. Pökpabm Nswh rcjf, fcuu Dqzrkqhu buk Aymwbäznmfyony khz „Bcrnotrwm lmz Bggxglmtwm“ amihiv lg swbsa piigpzixktc Xqdtubiijqdtehj rfhmyjs.

Uom jkx sqyquzemyqz Abzißmvaivqmzcvoaqvqbqibqdm xgmlmtgw 2006 otp Kooqdknkgp- mfv Ijqdtehjwucuydisxqvj (WGU) Tadvvn Efdmßq. Ghu Ojhpbbtchrwajhh cvu gqzakrr pehl 40 Rvamryuäaqyrea buk Atnlxbzxgmüfxkg pqd „Nuxpphq“ cygso vwj gtmxktfktjkt Mnlußy Bualy hiv Hpsxp nxy mgkpg Aivfikiqimrwglejx, gcbrsfb rva omumqvvübhqomz Pylych. Frvar Ealydawvwj jcdgp tjdi ijw ylnsslwetrpy Im…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
So betreiben Detmolder Händler nachhaltige Quartierpflege

(1991 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "So betreiben Detmolder Händler nachhaltige Quartierpflege"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Wandel in der Belieferungsstruktur dringend geboten«  …mehr
  • Sind Sortimenter vor Ort, werden mehr Bücher gekauft  …mehr
  • Susanne Krones empfiehlt Sarah Kirsch und Christa Wolf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten