Ein Raum für mich allein

(Foto: privat)

Der Schreibtisch, an dem ich arbeite, gehörte meinem Vater. Ein mächtiges Möbelstück aus Eichenholz, im Stil des „Danziger Barock“ und Teil eines „Herren­zimmers“, von dem heute außer dem Schreibtisch nur noch ein Schrank, ein Sessel und die Standuhr übrig geblieben sind. Nach dem Tod meiner Eltern erbte ich die Möbel und ich spürte schon damals, dass dieser Schreibtisch meine Bestimmung ist. Allerdings war es noch ein weiter Weg, bis ich meinen Platz dort erobert hatte.

Alte Möbel sind in einem modernen Einfamilienhaus nicht immer ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein Raum für mich allein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*