buchreport

Dr. Eckert übernimmt Schwanhäuser in Freiburg

Wachsen auch abseits vom Gleis: Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert übernimmt am 1. April die Freiburger Buchhandlung Schwanhäuser. Sie liegt in der Freiburger Innenstadt zwischen Bertoldsbrunnen und Stadttheater neben der Universität. Das neue Glied der Kette wird nach einer kurzen Umbauphase bei laufendem Betrieb ab Anfang Mai unter der Marke Ludwig weitergeführt. Schwanhäuser ist die erste Stadtbuchhandlung der auf Bahnhöfe konzentrierten Dr. Eckert-Gruppe, die insgesamt 105 Bahnhofsbuchhandlungen betreibt, darunter 12 unter der Marke Ludwig (Vollsortiment).

„Mit der Übernahme der Buchhandlung werden wir zum ersten Mal eine Buchhandlung außerhalb eines Bahnhofes führen. Ich bin überzeugt, dass wir durch die länger vereinbarte Einarbeitung durch Michael Schwanhäuser und die Kompetenz der bisherigen Kolleginnen am Standort den Übergang für unsere Kunden reibungslos über die Bühne bringen und für weitere Übernahmen in dieser Richtung entsprechende Erfahrungen sammeln können“, sagt Thomas Hierholz, Leiter Verkauf und Expansion bei der Unternehmensgruppe Dr. Eckert.

Der bisherige Besitzer Michael Schwanhäuser zieht sich aus dem Geschäftsleben zurück, die Mitarbeiter werden übernommen. Schwanhäuser verfügt über eine Geschäftsfläche von rund 100 Quadratmetern und etwa 40 Quadratmeter Nebenfläche. Wegen der Nähe zur Universität verfügt die Buchhandlung neben dem Sortiment aus aktueller Literatur, Kinder- und Sachbüchern auch über eine juristische Abteilung, eine große Sprachenabteilung und einen besonderen englischsprachige Bereich. In den kommenden Wochen wird ein Tabakwaren-Fachbereich der Marke „Barbarino“ in Form einer Shop-in-Shop-Lösung integriert.t

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dr. Eckert übernimmt Schwanhäuser in Freiburg"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Bundes-Notbremse« kommt, Buchhandel darf weiter öffnen  …mehr
  • Schweiz: Buchumsätze erholen sich zum Frühlingsbeginn  …mehr
  • Buchumsätze: Die Aufholjagd hat erst begonnen  …mehr
  • »Zu, auf, vielleicht: Es nervt!« – Wie Buchhandlungen mit den…  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten