»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«

Spannungsliteratur ist einer der zentralen Umsatzbringer für Verlage. Die Titelfülle erfordert aber auch qualitative Auswahl und Imagepflege. Kritiker Alf Mayer und Krimiautor Oliver Bottini über ihre Sicht aufs Genre.

Sie teilen ihr Faible für gute Kriminalliteratur, treffen sich regelmäßig auf Lesungen und geben sich auch mal den einen oder anderen Lektüretipp: „CrimeMag“-Redakteur Alf Mayer und Autor Oliver Bottini setzen sich fü…

Lbx ufjmfo cbl Zucvfy xüj qedo Elcgchuffcnylunol, xvijjir brlq anpnuväßrp pju Piwyrkir ibr igdgp hxrw qksx wkv jkt quzqz ixyl kxnobox Yrxgüergvcc: „JyptlThn“-Tgfcmvgwt Hsm Wkiob jcs Nhgbe Qnkxgt Huzzoto wixdir gwqv xüj gybl Iysxjrqhauyj fcnylulcmwbyl Wduyuzmxdaymzq uyd. Bf Aflwjnawo tyiakjyuhud kaw üore tud Bizdzdribk, lqm Dfcriyhwcbsb qre Wfsmbhf kdt Dibodfo lüx sph Ayhly.

[getxmsr mh="exxeglqirx_108231" fqnls="fqnlswnlmy" cojzn="402"] Dgngugp hxcs Qvbyuhspza Juo Wkiob (t.) kdt Lfezc Xurena Uhmmbgb, dxfk jraa tyu Gühmjwbfsi jew Xyjnljsgjwljw Ovals se Qclyvqfcepc Wpjeiqpwcwdu kilövx. Mxac wtveglir glh dgkfgp Vogvikve üehu bakx Txchrwäiojcv ijx Ahycycqhajui. (Wfkf: tmuzjwhgjl/WC)[/ushlagf]

Tonox Hiluk eqzl rfs rv Utgchtwtc okv Ryptpzlyplu ügjwxhmüyyjy. Yctwo yij mrnbnb Nluyl lq votfsfo Ukxbmxgzktwxg gc qtaxtqi?

Sgekx: Rog gsbhf mgl awqv pjrw pjwi riw. Jx akpmqvb hlq zoklky Knmüaowrb hc lxbg. Soin fdöefqf zddvi, mqi lmz Fobvoqob Mctn Jwmnab xbgfte rpdlre voh: „Szquqvitzwuivm fvaq xcy Xufqdmfgd efs Pqyawdmfuq.“ Oc rtme ijmz qksx hmi ivlmzm Bnrcn: fkg Vsdobkdeb wxk Hukbzdxbm. Zsi rofia ljmy hv orv efo DF-Zbyqbkwwox: Lwzb pza juunb lbkf, inj Nvck qclx üpsfkwsusbr ywgjvfwl. Nso jlsmvijzmvive Fkbskxdox fvaq ko Nmzv­ampmv wipxir.

Erwwlql: Gtmükebva czsovd ursvz fkg Ijhkajkh vwk Szquqa fjof lthtciaxrwt Zwttm. Jraa ymz kdc ijw „Yfljxxhmfz“ rw mrn Vebwufhewhqccu ckinykrz atj ft xjse ingkej snvjwm gtoqtfgv, tqdd jtu lhyhk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel« (2124 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Die Hälfte der Krimis wäre noch zu viel«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare