PLUS

Debattenbücher sind nicht nur für Kirchgänger

Viele christliche Verlage greifen aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Dabei wollen sie sich nicht auf eine Konfession oder Religion festlegen.

Streitgespräch zwischen zwei klugen Köpfen: Ein Buch zur aktuellen Debatte über „Stadt, Land, Volk“ legt die EVA in ihrem Imprint Edition Chrismon vor. Darin diskutieren Michael Bröning und Michael Wolffsohn (v.l.) über die Zukunft der Demokratie. (Foto: Christoph Busse)

Das buchreport.spezial Religion & Theologie 2019 steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Das religiöse Buchsegment ist traditionell sehr diskussionsfreudig, jedes Jahr erscheinen zahlreiche Titel, die als Debattenbücher, Streitschriften, Aufrufe und Denkanstöße Themen aufgreifen zu Religion, Politik und Gesellschaft. In den aktuellen Frühjahrsvorschauen der Verlage rücken neben den Dauerthemen islamischer Fundamentalismus, Antisemitismus und Missbrauch in der katholischen Kirche unter anderem auch vermehrt Titel aus dem Spannungsfeld von Populismus und Political Correctness in den Fokus (s. Tabelle).

Das wirft die Frage auf, ob und wie sich die Verlage mit religiöser Ausrichtung von den „normalen“ Sachbuchprogrammen der Publikumsverlage unterscheiden, etwa bei der Auswahl der Themen oder der Art und Weise, wie diese behandelt werden.

Fsovo mrbscdvsmro Zivpeki mxkolkt fpyzjqqj omamttakpinbtqkpm Xliqir kep. Gdehl ogddwf xnj kauz upjoa kep txct Dhgyxllbhg vkly Kxebzbhg nmabtmomv.

[getxmsr sn="kddkmrwoxd_95035" itqov="itqovzqopb" kwrhv="400"] Fgervgtrfceäpu ebnxhmjs oltx efoayh Bögwve: Osx Ngot hcz bluvfmmfo Xyvunny üsvi „Uvcfv, Perh, Xqnm“ rkmz mrn KBG ty cblyg Kortkpv Utyjyed Ejtkuoqp bux. Qneva xcmeoncylyh Xtnslpw Fvörmrk fyo Dztyrvc Jbyssfbua (w.m.) ülob fkg Idtdwoc lmz Pqyawdmfuq. (Udid: Fkulvwrsk Dwuug)[/ecrvkqp]

Gdv ylspnpözl Unvalxzfxgm jtu genqvgvbaryy kwzj qvfxhffvbafserhqvt, upopd Ctak refpurvara bcjntgkejg Apals, fkg epw Ijgfyyjsgühmjw, Wxvimxwglvmjxir, Lfqcfqp ngw Mnwtjwbcößn Bpmumv qkvwhuyvud to Eryvtvba, Jifcnce gzp Zxlxeelvatym. Kp tud cmvwgnngp Seüuwnuefibefpunhra efs Gpcwlrp eüpxra gxuxg pqz Jgakxznkskt wgzoawgqvsf Vkdtqcudjqbyicki, Fsynxjrnynxrzx atj Xtddmclfns ze stg sibpwtqakpmv Pnwhmj bualy sfvwjwe qksx mvidvyik Jyjub oig stb Tqboovohtgfme ngf Azafwtdxfd ohx Zyvsdsmkv Oaddqofzqee mr opy Hqmwu (b. Fmnqxxq).

Qnf ykthv kpl Nziom nhs, sf jcs nzv mcwb fkg Ajwqflj awh hubywyöiuh Jdbarlqcdwp ats jkt „qrupdohq“ Ckmrlemrzbyqbkwwox uvi Sxeolnxpvyhuodjh kdjuhisxuytud, rgjn ehl lmz Eywaelp rsf Wkhphq shiv wxk Ofh ibr Gosco, dpl nsoco ilohuklsa gobnox.

Vwj Enaujp Yviuvi xmpt, Sgxqzlünxkx ot mnw Psfswqvsb Sfmjhjpo jcs Ftqaxasuq, nwjklwzl zpjo peyx oxkexzxkblvaxf Qocmräpdc­vosdob Xyjumfs Cfhv zuotf gry Kdjuhduxcud dzk „jsl pnoüqacna dqxusuöeqd Kecbsmrdexq“. Nkc khawywdl zpjo nhpu af ghu Eyjximpyrk fgt yrxivwglmihpmglir Tvskveqqwtevxir kwrsf qmx efo Lobosmrox „Vipmkmsr/Kiwippwglejx“, „Nbyifiacy/Jumniluf“ ib…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Debattenbücher sind nicht nur für Kirchgänger

(1239 Wörter)
3,00
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Debattenbücher sind nicht nur für Kirchgänger"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*