buchreport

Hickhack um den Deutschen Verlagspreis

Der Deutsche Verlagspreis, mit dem in diesem Jahr erstmals unabhängige Verlage mit einem Jahresumsatz von bis zu 3 Mio Euro ausgezeichnet werden, sorgt nicht nur für Freude und Dankbarkeit. Einige Verlage, die von Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), nicht mit einem Teil des Preisgelds (insgesamt 1,08 Mio Euro) bedacht wurden, fühlen sich benachteiligt und werfen ihrer Behörde unprofessionelle Patzer sowie gravierendes Fehlverhalten vor.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hickhack um den Deutschen Verlagspreis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*