Das Gegen-Weltbild

Während in Augsburg der Branchenriese Weltbild wankt, ist die Laune im sonstigen Buchhandel vergleichsweise gut. In einer aktuellen buchreport-Umfrage, an der sich mehr als 300 Standortbuchhandlungen beteiligt haben und die nach Bekanntwerden der Weltbild-Probleme gestartet wurde, überwiegen unter dem Eindruck stabilisierter oder sogar wachsender Umsätze die Optimisten:
  • 41% erwarten im 1. Halbjahr 2014 weiter steigende Umsätze.
  • 40% kalkulieren mit einem stabilen Geschäft.
  • 19% fürchten Einbußen. 
Das ist ein deutlicher Stimmungswandel im Vergleich mit der Situation vor einem Jahr, als eine ähnliche Umfrage in der Schlagzeile gipfelte: „Mit Skepsis ins Jahr“.
Händler identifizieren »Amazon-Rückkehrer«
Offenbar hebt nicht nur eine leidlich gefüllte Kasse die Befindlichkeit. Von buchreport ohne Antwortvorgabe befragt, was sie im zurückliegenden Weihnachtsgeschäft positiv überrascht habe, nennen zahlreiche Händler neben höheren Durchschnittsbons und verstärkter Zuwendung zu Hardcovern auch folgende „weichere“ Faktoren:
  • Bei vielen Kunden wurde eine ausgesprochen gute Stimmung, ein entspanntes Einkaufen und sogar Kauffreude beobachtet.
  • Die Händler haben neue Kunden identifiziert und explizit auch „Amazon-Rückkehrer“ ausgemacht, die sich teilweise aktiv als bekehrte und bekennende Standorteinkäufer exponieren.
  • Dazu passt die ebenfalls häufiger genannte Zunahme der Zielkäufe, auch in Form mehr telefonischer Bestellungen und Online-Orders.
Mehr zum Thema im buchreport.express 5/2014 und 6/2014 (ET: 30.1.2014), hier zu bestellen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das Gegen-Weltbild"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Libri Campus-Ideenwettbewerb: Drei Buchhandlungen erhalten Preise  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten