Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Das 14. Hamburger Krimifestival findet vom 3. bis 7. November 2020 statt

Das 14. Hamburger Krimifestival holt vom 3. bis 7. November alle Krimifans aus der Schockstarre. Dank der Unterstützung der Hamburger Behörde für Kultur und Medien können die Veranstalter – das Hamburger Abendblatt, die Buchhandlung Heymann und das Literaturhaus Hamburg – knapp 40 Autorinnen und Autoren, Schauspielerinnen und Schauspieler, Moderatorinnen und Moderatoren auf Kampnagel präsentieren. Erstmals werden viele der Veranstaltungen live per Streaming übertragen, sodass auf diese Weise – gegen Gebühr – unbegrenzt viele Zuschauerinnen und Zuschauer teilnehmen können. Tickets für die Livestream-Termine wird es bald zu kaufen geben. Der Vorverkauf für die Plätze auf Kampnagel beginnt am 5. September.

Jean-Luc Bannalec, der seine Leserschaft mit seinen Kriminalromanen in die Bretagne entführt, eröffnet das Festival am Dienstagabend. Der Programmleiter des Festivals Volker Albers moderiert den Abend, Stephan Benson liest den deutschen Text. Und die Liedermacherin Anna Depenbusch wird für die musikalische Einstimmung sorgen.

Ebenfalls auf literarischem Wege nach Frankreich bringen uns Martin Walker, Sophie Bonnet, Alexander Oetker und Benjamin Cors. Volker Kutscher schickt uns mit Gereon Rath ins 1936er-Olympia. Wirklich aus Dänemark reisen Katrine Engberg und Judith Arendt an.

Die Reihe Hamburger Newcomer, die das Programm seit letztem Jahr ergänzt, setzt fort mit Daniel E. Palu, Anke Küpper, Thomas Frankenfeld. Schon lange im Geschäft sind die Hamburger Henrik Siebold und Rudolf Ruschel. Und hamburgisch geht es auch bei Carmen Korn, Frank Göhre und Robert Brack zu, die Storys aus „Alstertod und Hafenmord“ vorstellen. Fürs Morden im Norden sind Krischan Koch und Hannes Nygaard mit ihren Geschichten zuständig.

Fehlen dürfen die Rechtsmediziner Klaus Püschel und Michael Tsokos auf keinen Fall. Püschel tritt zusammen mit der Journalistin Bettina Mittelacher auf, Tsokos mit dem Schauspieler Tim Bergmann.

Mit ihren neuen Büchern beleben auch Charlotte Link, Petra Oelker, Wolfgang Schorlau und Klaus-Peter Wolf den Krimiherbst.

Und für den Nachwuchs liest Kirsten Boie aus spannenden Geschichten aus exotischer Umgebung und setzen Die drei ??? Kids ihre Lesung in Szene.

2020 gibt es beim Krimifestival sogar Theater, denn die Hamburger Kammerspiele bringen den Psychothriller „Die Deutschlehrerin“ auf die Kampnagel-Bühne. Zum Abschluss werden mit einem exklusiven Fernsehabend 50 Jahre „Tatort“ gefeiert.

Vor Ort herrschen selbstverständlich die dann geltenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln und wie immer heitere Krimifestival-Stimmung.

Kommentare

2 Kommentare zu "Das 14. Hamburger Krimifestival findet vom 3. bis 7. November 2020 statt"

  1. Meine Frage: wird, trotz Verschärfung der Regeln wegen Corona, die Aufführung „Die Lehrerin“, am 05. November auf Kampnagel stattfinden?

    • Hanna Schönberg | 27. Oktober 2020 um 11:56 | Antworten

      Bitte richten Sie diese Nachfrage direkt an die Veranstalter des Festivals.
      Mit freundlichen Grüßen
      Hanna Schönberg, Redaktion buchreport

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare