buchreport

Claudia Rossbacher reüssiert mit Band 9

Während die internationale Star-Autorin Jojo Moyes die Spitzenposition des österreichischen Belletristik-Rankings einnimmt, gelingt einer heimischen Autorin der höchste Neueinstieg: Die Wienerin Claudia Rossbacher sichert sich mit ihrem neuesten Regional­krimi „Steirerrausch“ Platz 4 der Bestsellerliste für den Februar. Es ist nicht Rossbachers erster Verkaufserfolg seit Erhebung der Österreich-Bestseller durch buchreport und Media Control: Vor zwei Jahren stand „Steirerpakt“ auf Rang 3, vor einem Jahr „Steirerquell“ auf Rang 5. Die Titel sind Teil von Rossbachers Gmeiner-Reihe um die steirische LKA-Ermittlerin Sandra Mohr, die seit 2011 erscheint. Auf den Serienauftakt „Steirerblut“ folgten bislang 8 Bände. Im aktuellen Bestseller „Steirerrausch“ werden Mohr und ihr Kollege Sascha Bergmann in die Südsteiermark gerufen, wo ein Weinbauer ermordet wurde.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Claudia Rossbacher reüssiert mit Band 9"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*