Buntes Potenzial

Nach einigem Anlauf hat die Bundesregierung vergangene Woche ihre „Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft“ gestartet und dem dort versammelten bunten Branchenmix mit einer schönen Benchmark Bedeutung verliehen: Ihr Beitrag zur Volkswirtschaft liege immerhin über dem der chemischen Industrie.

Jetzt muss sich erweisen, ob dieses addierte Gewicht von Architekten, Musikwirtschaft, Computerspiel-Herstellern, von Werbern, Buchverlegern und einigen anderen mehr (s. den Bericht dazu) auch tatsächlich auf die politische Waage gebracht werden kann, um die wirtschaftlichen Bedingungen von Kultur und Kreativen zu verbessern. Dass jetzt viele Hearings für die „Teilbranchen“ angesetzt werden, um die spezifischen Interessen erst einmal zu sammeln  und später zusammenzuführen, macht aber auch ein bisschen skeptisch. Sind nicht all diese „Teilbranchen“ seit Jahren und Jahrzehnten mit ihren Wünschen und Interessen in der Lobby vorstellig? Wird am Ende der Problem- und Wunschzettelsammlung nur der kleinste gemeinsame Nenner stehen, ein weichgewaschenes Kompromiss-Kommuniqué und die Erfahrung, dass es für die Kreativen keinen Einheitsdünger gibt?     

So weit die Bedenken. Dass die zerfaserte, vielfach mittelständische Kultur- und Kreativlandschaft als Macht, zumindest als Potenzial begriffen wird,
dass politisch nicht reagiert, sondern agiert wird, gehört zu den mehr versprechenden Ansätzen. Und dass das Wirtschaftsministerium federführend ist, von Wachstum und Beschäftigung die Rede ist, deutet darauf hin, dass es womöglich nicht nur um die Nelke im Knopfloch und medienpreisgeschmückte Events geht, sondern tatsächlich um Business in einem besonderen Bereich. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buntes Potenzial"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.magazin

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Milberg, Axel
Piper
20.05.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 22. Mai - 23. Mai

    Kongress dt. Fachpresse

  2. 24. Mai - 26. Mai

    Jahrestagung LG Buch

  3. 25. Mai - 26. Mai

    Jtg. der IG Unabhängiges Sortiment

  4. 29. Mai - 31. Mai

    BookExpo America

  5. 29. Mai - 31. Mai

    New York Rights Fair