Booker Prize 2019: Das sind die Shortlist-Kandidaten

Die Shortlist für den „Booker Prize 2019 for fiction cycle“ steht fest. Das sind die Kandidaten für die mit 50.000 Britischen Pfund dotierte Auszeichnung:

  • Margaret Atwood (Canada): „The Testaments“ (Vintage, Chatto & Windus), erscheint auf deutsch am 10.9. bei Piper unter dem Titel „Die Zeuginnen“
  • Lucy Ellmann (USA/UK): „Ducks, Newburyport“ (Galley Beggar Press) – Ellmann hat deutsche Ausgaben von diversen Titeln bei Goldmann, Piper und Berlin Verlag veröffentlicht
  • Bernardine Evaristo (UK): „Girl, Woman, Other“ (Hamish Hamilton)
  • Chigozie Obioma (Nigeria): „An Orchestra of Minorities“ (Little Brown), „Das Weinen der Vögel“ (Piper, ET: 14.10)
  • Salman Rushdie (UK/India): „Quichotte“ (Jonathan Cape), „Quichotte“ (Bertelsmann, ET: 14.10)
  • Elif Shafak (UK/Turkey): „10 Minutes 38 Seconds in This Strange World“ (Viking), „Unerhörte Stimmen“ (Kein & Aber)

Die Titel der Longlist wurden aus 151 nominierten englischsprachigen Romanen ausgewählt. Mit Margaret Atwood und Salman Rushdie haben es zwei bisherige Gewinner des von der Booker Foundation verliehenen Preises erneut auf die Shortlist geschafft. Der Gewinner 2019 wird bei der Preisverleihung am 14. Oktober in der London’s Guildhall geehrt.

Weitere Kandidaten auf der Longlist:
  • Kevin Barry: „Night Boat to Tangier“ (Canongate Books) – Barrys Roman „Dunkle Stadt Bohane“ ist bei Klett-Cotta erschienen
  • Oyinkan Braithwaite: „My Sister, The Serial Killer“ (Atlantic Books)
  • John Lanchester: „The Wall“ (Faber & Faber), „Die Mauer“ (Klett-Cotta)
  • Deborah Levy: „The Man Who Saw Everything“ (Hamish Hamilton) – Levys deutsche Ausgaben ihrer Romane sind bei KiWi, Hoffmann und Campe und Wagenbach erschienen.
  • Valeria Luiselli: „Lost Children Archive“ (4th Estate), „Archiv der verlorenen“ (Kunstmann, ET: 11.9) 
  • Max Porter: „Lanny“ (Faber & Faber), „Lanny“ (Kein & Aber) 
  • Jeanette Winterson: „Frankissstein“ (Jonathan Cape), „Frankisstein“ (Kein & Aber, ET: 8.10)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Booker Prize 2019: Das sind die Shortlist-Kandidaten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*