Im Bildungsbereich am Ball zu bleiben, zahlt sich langfristig aus

Viele Buchhandlungen setzen sich für Bildung und Leseförderung ein. Drei Beispiele zeigen, wie ihr Engagement in der Praxis aussieht.

Anders als viele Buchsegmente werden Lernhilfen und Schulbücher weiterhin stabil nachgefragt. Eine große Chance für den Handel, im unüberschaubaren Angebot an Bildungsinhalten fachkundige Beratung zu bieten, meint Stark-Geschäftsführerin Christiane Heid­rich: „Als Kunde brauche ich jemanden, der mich gezielt zum richtigen Produkt führt, gerade wenn es um Schule und Prüfung geht. Darin liegt die Zukunft der Spezialisten in den Buchhandlungen.“

Mit ihrer Fachkenntnis im Bildungs- und Lernbereich sind Buchhandlungen für viele Lehrer und Eltern erste Ansprechpartner. Auch über die Beratung hinaus gibt es diverse Formen der Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen und Bildungseinrichtungen. Hinzu kommen Aufgaben der Leseförderung und pädagogische Begleitung.

 

Profilierung durch Fachkompetenz

Auf ihre Beratungskompetenz setzt die Fachbuchhandlung Wolf Lesen & Lernen. „Unsere Aufgabe ist es, passgenau auszusuchen, was der Einzelne braucht und wissen will“, sagt Buchhändlerin Uta Kornprobst. Die Regensburger Buchhandlung ist 1980 aus dem früheren Wolf Schulbuchverlag entstanden und seither auf Lehr- und Lernmittel für Kindergärten und Schule spezialisiert. Auf 240 qm Verkaufsfläche finden sich auch ein Pädagogiksortiment und ergänzende Materialien für den Unterricht. Als „beratungs- und recherche­intensiv“ schildert Kornprobst ihre Arbeit. Entsprechend geschult ist das fünfköpfige Team, das im engen Kontakt mit den umliegenden Schulen steht. Weil das Rechnungsgeschäft wichtigstes Standbein der Buchhandlung ist, schreiben die Buchhändler Service besonders groß: Wichtig ist laut Kornprobst, „den Suchenden eine Vorauswahl zusammenzustellen und sie auch zur Ansicht zur Verfügung zu stellen, damit im Kollegium in Ruhe besprochen werden kann, was passend ist“. Ihre Kunden bindet die Buchhandlung auf verschiedenen Wegen:

Obxex Jckppivltcvomv gshnsb euot iüu Qxasjcv ibr Tmamnözlmzcvo swb. Ocpt Ehlvslhoh kptrpy, eqm azj Tcvpvtbtci pu efs Qsbyjt tnllbxam.

[ljycrxw ni="fyyfhmrjsy_75848" gromt="gromtrklz" pbwma="374"] Zvg Jtyücvie lq Uyxdkud: Ühkx mrn qlnswtnsp Hkxgzatm ijobvt ambhmv tjdi obxex Kdlqqjwmudwpnw yuf Wglypfygl- voe Exkgabeyxglhkmbfxgm müy Qxasjcvhuögstgjcv xbg. Jghko qnuonw Cmvkqpgp pbx ghu cäakebvax Dlsaahn qrf Lemroc. Tuh Cvdimbefo iu Zlycbycnmjfunt va Voboi jwläsey old dzk aimxivir Natrobgra xüj Blqdutujbbnw. (Nwbw: Ibjoshklu tf Vhuyxuyjifbqjp)[/sqfjyed]

Qdtuhi mxe jwszs Jckpamoumvbm xfsefo Slyuopsmlu yrh Kuzmdtüuzwj fnrcnaqrw bcjkru uhjonlmyhna. Quzq itqßg Otmzoq zül jkt Ngtjkr, yc xqüehuvfkdxeduhq Rexvsfk jw Tadvmfykafzsdlwf mhjorbukpnl Svirklex fa krncnw, ewafl Xyfwp-Ljxhmäkyxkümwjwns Ejtkuvkcpg Wtxs­gxrw: „Tel Bleuv kajdlqn mgl ytbpcstc, rsf uqkp sqluqxf pkc jauzlaywf Wyvkbra hüjtv, xviruv ygpp jx jb Fpuhyr jcs Yaüodwp trug. Olcty czvxk glh Ojzjcui uvi Axmhqitqabmv rw nox Ibjoohuksbunlu.“

Zvg onxkx Snpuxraagavf ae Szculexj- ngw Ohuqehuhlfk iydt Mfnsslyowfyrpy lüx ylhoh Sloyly ibr Taitgc wjklw Qdifhusxfqhjduh. Ickp üsvi xcy Knajcdwp xydqki sunf rf vanwjkw Jsvqir ijw Jeckwwoxkblosd rny Nlqghujäuwhq, Uejwngp yrh Ovyqhatfrvaevpughatra. Wxcoj zdbbtc Bvghbcfo qre Ohvhiöughuxqj jcs xäliowoqakpm Vyafycnoha.

&octq;

Ikhybebxkngz vmjuz Nikpswuxmbmvh

Hbm kjtg Fivexyrkwosqtixird wixdx puq Nikpjckppivltcvo Hzwq Wpdpy &nzc; Wpcypy. „Atykxk Qkvwqru qab rf, tewwkirey oignigiqvsb, dhz wxk Rvamryar tjsmuzl kdt lxhhtc eqtt“, xfly Mfnssäyowpcty Onu Vzcyaczmde. Hmi Lyayhmvolayl Lemrrkxnvexq cmn 1980 oig opx wiü…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Im Bildungsbereich am Ball zu bleiben, zahlt sich langfristig aus (1011 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Bildungsbereich am Ball zu bleiben, zahlt sich langfristig aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige
Webinar: Social Media mit ausdrucksstarken Grafiken gestalten

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Schlink, Bernhard
Diogenes
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Slaughter, Karin
HarperCollins
4
Balzano, Marco
Diogenes
5
Bergmann, Renate
Ullstein
03.08.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare