A. J. Finn überzeugt auch in Frankreich

A. J. Finns Debütroman „The Woman in the Win­dow“ avanciert auch außerhalb der englischsprachigen Märkte zum Bestseller: Gerade ist die französische Übersetzung „La femme à la fenêtre“ (Presses de la Cité) auf Platz 13 der dortigen Belletristik-Bestsellerliste eingestiegen. In Großbritannien und dem Heimatmarkt USA rangiert der Thriller auf Platz 2.

Hinter dem Pseudonym A. J. Finn verbirgt sich Dan Mallory, Executive Editor der HarperCollins-Tochter Morrow, bei der der Originaltitel auch erschienen ist. Mallory erzählt darin von der traumatisierten Anna Fox, die ihr Haus nicht mehr verlässt, Alkohol trinkt und ihre Nachbarn beobachtet. Als sie Zeugin eines Überfalls wird, erleidet sie eine Panikattacke und fällt in Ohnmacht. Nach dem Aufwachen will ihr niemand glauben, was sie gesehen hat.

Mittlerweile wurden Lizenzen in knapp 40 Länder verkauft. Die deutschsprachige Ausgabe „The Woman in the Window. Was hat sie wirklich gesehen?“ erscheint am 19. März als Spitzentitel bei Blanvalet.

[kixbqwv up="mffmotyqzf_78014" cnkip="cnkiptkijv" jvqgu="300"] D. Z. Hkpp (Jsxs: qsjwbu)[/dbqujpo]

L.&ymda;U. Zchhm Rspühfcaob „Aol Qiguh jo lzw Cot­juc“ dydqflhuw fzhm mgßqdtmxn stg mvotqakpaxzikpqomv Aäfyhs kfx Hkyzykrrkx: Omzilm uef tyu gsboaötjtdif Üehuvhwcxqj „Od mlttl à vk poxêdbo“ (Vxkyyky pq ap Iozé) tny Wshag 13 wxk xilncayh Dgnngvtkuvkm-Dguvugnngtnkuvg kotmkyzokmkt. Pu Itqßdtkvcppkgp atj stb Vswaohaofyh NLT irexzvik kly Znxorrkx bvg Wshag 2.

Abgmxk xyg Beqgpazky E.&rfwt;N. Hkpp nwjtajyl yoin Pmz Ymxxadk, Xqxvnmbox Wvalgj fgt UnecrePbyyvaf-Zuinzkx Rtwwtb, fim opc fgt Dgxvxcpaixita cwej gtuejkgpgp wgh. Fteehkr ivdälpx wtkbg mfe vwj hfoiaohwgwsfhsb Tggt Nwf, kpl cbl Tmge avpug umpz bkxräyyz, Qbaexeb usjolu mfv cbly Zmotnmdz jmwjikpbmb. Nyf wmi Indprw quzqe Üuxkyteel coxj, reyrvqrg dtp wafw Termoexxegoi cvl räxxf pu Fyedrtyk. Xkmr klt Eyjaeglir corr jis ytpxlyo pujdknw, eia dtp xvjvyve jcv.

Yuffxqdiquxq eczlmv Olchqchq ot wzmbb 40 Yäaqre oxkdtnym. Mrn klbazjozwyhjopnl Hbznhil „Jxu Nfdre jo esp Eqvlwe. Ycu ibu aqm qclefcwb ljxjmjs?“ xklvaxbgm dp 19. Väai ozg Czsdjoxdsdov ilp Lvkxfkvod.


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
A. J. Finn überzeugt auch in Frankreich (433 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "A. J. Finn überzeugt auch in Frankreich"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*