Human Resources

Anastasia Hermann. Foto: StepStone Deutschland

Was Berufseinsteigern wichtig ist

Was erwarten Bewerber und Arbeitgeber voneinander? Recruiter und Personalberater wissen dies aus Tausenden von Einzelgesprächen und Bewerbungsprozessen recht gut. Die Statistiken der Jobplattformen im Internet können diese Beobachtungen stützen – oder in Frage stellen. Im HR-Channel von buchreport.de zeigt Anastasia Hermann, Head of Research bei StepStone Deutschland, aktuelle Trends auf. … mehr


Schlechte Chefs sind sehr teuer!

Was bedeutet eigentlich gute Führung? Über welche Chefmanieren stöhnt die gesamte Belegschaft und wie können sie vermieden werden? Im HR-Channel von buchreport.de analysiert Organisationsentwickler Thomas G. Kistner die größten Fehler der Führungskräfte. … mehr


Chefsache Trennungsgespräch

Einen Mitarbeiter kündigen – eine Herausforderung für viele Führungskräfte gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), denn sie kennen ihre Leute meist persönlich und oft seit langer Zeit. Auch können sie die negative Entscheidung keiner fernen Zentrale in die Schuhe schieben. Im HR-Channel von buchreport.de gibt Management-Berater Albrecht Müllerschön Tipps für die richtige Herangehensweise. … mehr


Worte sind wie scharfe Pfeile

Sprache prägt Denkweisen – und damit auch Verhalten. Zudem kaskadiert alles Positive, aber auch alles Negative, von drinnen nach draußen. Deshalb lohnt es sich, mit Worten achtsam umzugehen, um Erfolge zu ernten. Kommunikationsberaterin Anne M. Schüller zeigt im HR-Channel von buchreport.de, wie die richtigen Worte aufbauen und wie die falschen Worte zerstören können. … mehr


Tina Lurz, Manager Marketing und PR bei LovelyBooks. Foto: privat

Tina Lurz: »Ich würde gern mal auf die Vorspultaste drücken«

Besonders im Zuge der Digitalisierung ist die Durchlässigkeit innerhalb der einzelnen Medienbranchen sowie zu andere Branchen größer geworden. Die Zahl der Grenzgänger ist deutlich gewachsen. In einer Serie beschreiben Medien-Manager im HR-Channel von buchreport, was sie dort reizt, überrascht und enttäuscht, was sie bewegen möchten und wo sie gestalten können. Heute: Tina Lurz, nach Germanistik- und Anglistikstudium in Würzburg und Tallinn seit 2014 bei der Book Discovery-Plattform LovelyBooks beschäftigt, sieht die Medienbranche mit unverstelltem Blick. … mehr


Radikale Innovation!

Jens-Uwe Meyer begleitet mit seiner Beratungsfirma Die Ideeologen Entwicklungsprozesse für radikale Innovationen. Von den weltweit 50 innovativsten Unternehmen zählt er sechs zu seinen Kunden. Er unterstützt Vorstände sowie Entwicklungsabteilungen dabei, ihre Innovationskultur zu etablieren. Im HR-Channel von buchreport.de beschreibt er die Werkzeuge, die er dabei anwendet. … mehr


Bertelsmanns Talent-Scout Dr. Nico Rose. Bild: René Golz

Warum ein langer Atem beim Employer Branding lohnt

Wenige Medienunternehmen haben so viel Kraft wie Bertelsmann, sich beim Nachwuchs Gehör zu verschaffen. Wenige haben aber auch so früh diese Notwendigkeit erkannt und tragen ihr so konsequent Rechnung. Im HR-Channel von buchreport.de berichtet Bertelsmanns führender Talent-Scout Nico Rose von einem besonderen Jubiläum – und öffnet die Employer-Branding-Trickkiste des Unternehmens. … mehr



Bewerber. Bild: Pixabay

Was Bewerber wirklich wollen

Bewerber auf der ganzen Welt haben immer mehr Informationen über die Unternehmen, bei denen sie sich bewerben. Nur die Deutschen nicht. Zumindest, was die zusätzlichen Leistungen und Entwicklungsmöglichkeiten betrifft, die ein potenzieller Arbeitgeber anbietet. Ob die Möglichkeit zur flexiblen Einteilung der Arbeitszeit besteht oder wie die Förderung der Mitarbeiter aussieht, wissen viele erst nach Antritt der neuen Stelle. Die Ergebnisse der Studie „The Global Candidate Preferences Survey“ im HR-Channel von buchreport.de. … mehr


Prof. Jack Nasher. Bild: campus Verlag

Kompetenz ausstrahlen – Erfolgsfaktor für Unternehmen und Mitarbeiter

Eine Ausstrahlung von Kompetenz ist der wichtigste Erfolgsfaktor für Unternehmen und Personen. Aus tatsächlicher Leistung resultiert sie selten, behauptet Oxford-Professor Jack Nasher. Sie sei das Ergebnis von Signalen, die am limbischen System des Gesprächspartners andocken. Diese Signale kann jeder ausstrahlen. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter in dieser Fertigkeit schulen, schließt Nasher. Das bringe ihnen mehr als jedes Fachseminar. Im HR-Channel von buchreport.de publiziert Nasher seine Kernsätze. … mehr