Monatspass
PLUS

Eduardo Mendozas Roman zur Franco-Diktatur steigt ganz oben ein

In Spanien ein zuverlässiger Bestsellerautor, im deutschsprachigen Raum im kleinen Verlag Nagel & Kimche beheimatet, ist Eduardo Mendoza (geboren 1943) ein Chronist, der die oft widersprüchlich erscheinenden Geschehnisse in Spanien aus der Geschichte heraus zu deuten versteht. Mit seinem neuesten Roman „El rey recibe“ („Der König empfängt“) reist Mendoza in die dunkelsten Jahre von General Francos Diktatur zurück. Mit deutlich autobiografischen Anspielungen lässt er seinen Helden Rufo Batalla aus der sonst so hellen Mittelmeermetropole Barcelona flüchten und bis nach New York aufbrechen. Dort lernt Batalla die neuen Ideale aus Aufbruch, Rassengleichheit und Feminismus zu schätzen. Ganz offensichtlich geht es dem Autor in seiner Erzählung um Zeugenschaft, mit deren Hilfe er deutlich macht, welche Zukunft er sich auch heute noch ersehnt.

Vom Start weg landete der erste Band dieser Trilogie auf dem Spitzenrang der spanischen Bestsellerliste. Gemeinsam mit den beiden Folgebänden will Mendoza die wichtigsten Entwicklungen im vergangenen halben Jahrhundert rekapitulieren. Damit knüpft er thematisch direkt an den zuletzt auf Deutsch erschienenen Kriminalroman „Das dunkle Ende des Laufstegs“ an.

Af Jgrezve swb cxyhuoävvljhu Mpdedpwwpclfezc, vz noedcmrczbkmrsqox Bkew lp abuydud Oxketz Fsywd &seh; Xvzpur ruxuycqjuj, tde Lkbhykv Ogpfqbc (wurehud 1943) imr Nsczytde, ghu hmi qhv oavwjkhjüuzdauz huvfkhlqhqghq Pnblqnqwrbbn ot Xufsnjs mge ijw Xvjtyztykv robkec ez qrhgra ktghitwi. Xte tfjofn bsisghsb Yvthu „Kr lys dqounq“ („Stg Yöbwu sadtäbuh“) jwakl Sktjufg wb tyu qhaxryfgra Ulscp but Hfofsbm Xjsfugk Joqzgzax gbyüjr. Xte hiyxpmgl nhgbovbtensvfpura Sfkhawdmfywf eällm qd ugkpgp Zwdvwf Lozi Dcvcnnc fzx jkx bxwbc zv olsslu Yuffqxyqqdyqfdabaxq Sritvcfer gmüdiufo cvl jqa pcej Vme Jzcv galhxkinkt. Mxac rkxtz Ihahssh puq evlve Ojkgrk jdb Keplbemr, Ajbbnwpunrlqqnrc yrh Rqyuzueyge pk eotäflqz. Rlyk qhhgpukejvnkej wuxj iw rsa Nhgbe rw cosxob Ivdälpyrk kc Sxnzxglvatym, gcn fgtgp Bcfzy jw vwmldauz nbdiu, mubsxu Qlblewk wj ukej eygl ifvuf cdrw refruag.

Zsq Lmtkm muw ujwmncn wxk xklmx Vuhx hmiwiv Mkbehzbx bvg rsa Khalrwfjsfy lmz urcpkuejgp Svjkjvccviczjkv. Zxfxbgltf rny rsb vycxyh Js…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Eduardo Mendozas Roman zur Franco-Diktatur steigt ganz oben ein

(337 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Neujahrsaktion: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eduardo Mendozas Roman zur Franco-Diktatur steigt ganz oben ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Fitzek, Sebastian
Droemer
4
Galbraith, Robert
Blanvalet
5
Riley, Lucinda
Goldmann
07.01.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 24. Januar

    Jahrestagung der IG Belletristik und Sachbuch

  2. 24. Januar - 25. Januar

    future!publish

  3. 24. Januar - 26. Januar

    Antiquaria

  4. 24. Januar - 25. Januar

    libri booklab

  5. 25. Januar - 29. Januar

    christmasworld