PLUS

»Wer etwas tut, kann auch bei Loseblatt wieder Zuwächse erzielen«

Die RWS-Zielgruppe ist von stets aktueller Fachinformation abhängig. Kann das einst tempofördernde Loseblatt auch künftig Schritt halten?

Die Frage ist nicht neu. Vor Jahren schon, als die Digitalisierung neue Medienformate und Darreichungsformen für Fachinformationen brachte, galten Loseblattwerke schnell als Auslaufmodell. Die scheinbar aus der Zeit gefallenen gelochten Blätter, deren Kunden regelmäßig mit neuen Ergänzungslieferungen auf den neuesten juristischen Stand gebrach…

Die RWS-Zielgruppe ist von stets aktueller Fachinformation abhängig. Kann das einst tempofördernde Medium Loseblatt auch künftig Schritt halten? Einschätzungen aus drei Verlagen.

Loseblatt-Perspektiven – im buchreport.spezial RWS
Das buchreport.spezial RWS steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.


Die Frage ist nicht neu. Vor Jahren schon, als die Digitalisierung neue Medienformate und Darreichungsformen für Fachinformationen brachte, galten Loseblattwerke schnell als Auslaufmodell. Die scheinbar aus der Zeit gefallenen gelochten Blätter, deren Kunden regelmäßig mit neuen Ergänzungslieferungen auf den neuesten juristischen Stand gebracht werden, erweisen sich zwar als recht robust, aber die Herausforderungen lassen sich nicht leugnen.
Eine Marktskizze von Berater Jörg Pieper:

  • Aus Handelssicht sind Loseblattwerke ein attraktiver und fest einkalkulierter Umsatzbringer. Durch den Fortsetzungsbezug binden sie die zahlungskräftigen Kunden dauerhaft, ohne großen Arbeitsaufwand und Kosten zu verursachen.
  • Die Abhängigkeit der Zielgruppe von stets aktuellen Normen in Verbindung mit aktueller Rechtsprechung lassen digitale Angebote z.B. in Form von laufend aktualisierten Datenbanken als ideales Format erscheinen. Die juristischen Fachverlage haben ihre Angebote entsprechend ausgebaut: In den relevanten Arbeitsgebieten gibt es mittlerweile für fast jede Loseblattsammlung eine digitale Alternative.
  • Gleichzeitig spielen Printwerke – auch die Loseblattwerke – weiterhin eine wichtige Roll…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
»Wer etwas tut, kann auch bei Loseblatt wieder Zuwächse erzielen«

(1229 Wörter)

1,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Wer etwas tut, kann auch bei Loseblatt wieder Zuwächse erzielen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Zeh, Juli
Luchterhand
3
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
4
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
5
Vermes, Timur
Eichborn
17.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018