PLUS

Die Medienhäuser 2017/18

In der Buchhandelslandschaft haben sowohl die Medienfilialisten wie Ex Libris in der Schweiz und Libro in Österreich so wie der Bahnhofsbuchhandel eine Sonderstellung, sie unterscheiden sich deutlich von den Auftritten der Buchfilialisten mit Vollsortiment wie Hugendubel und Thalia.

Das Buch spielt in diesen Handelsformaten eine geringere Rolle, dennoch gibt es viele Parallelen, was die Herausforderungen angesichts Digitalisierung, Kundenverhalten und Mediennutzung angeht.

Hier geht es zum Überblicksartikel und zu den anderen Buchhandelskategorien.
Die Analyse „Größte Buchhandlungen“ ist auch als Komplett-PDF über unseren Shop bestellbar.

In der Buchhandelslandschaft haben sowohl die Medienfilialisten wie Ex Libris in der Schweiz und Libro in Österreich so wie der Bahnhofsbuchhandel eine Sonderstellung, sie unterscheiden sich deutlich von den Auftritten der Buchfilialisten mit Vollsortiment wie Hugendubel und Thalia.
Das Buch spielt in diesen Handelsformaten eine geringere Rolle, dennoch gibt es viele Parallelen, was die Herausforderungen angesichts Digitalisierung, Kundenverhalten und Mediennutzung angeht.
Bei den Medienketten hat Ex Libris Anfang dieses Jahres sein Filialnetz in der Schweiz noch einmal dramatisch reduziert von 57 auf 14 Filialen. Zwischen 2010 und 2017 ist der Umsatz von 191 auf 109 Mio CHF gesunken. „Das ist kein Sinkflug. Es ist ein Absturz“, schreibt die „NZZ am Sonntag“ in einem „Nachruf“.

Radikaler Einschnitt: Der Schweizer Medienhändler Ex Libris hat sein Filialnetz schweizweit von 57 auf 14 reduziert. (Foto: Urs Aerni)


Ex Libris-Chef Daniel Röthlin begründet im buchreport-Interview den Rückbau mit der Umsatzentwicklung des stationären Geschäftes, das in den vergangenen drei Jahren flächenbereinigt um ein Drittel zurückgegangen sei. Selbst unter Cross-Channel-Gesichtspunkten habe sich die überwiegende Zahl der Standorte als nicht rentabel erwiesen.
Als grundsätzliches Problem sieht Röthlin, dass durch Download und Streaming im Film- und Musikbereich genau die beiden Warengruppen am stärksten betroffen seien, mit denen Ex Libris noc…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Die Medienhäuser 2017/18

(651 Wörter)

4,50
EUR

Zugang Dossier „Größte Buchhandlungen 2017/18“
Erhalten Sie für ein Jahr Zugang zu allen sechs Artikeln des Rankings.
18,00
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Medienhäuser 2017/18"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018