Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Kristina Krombholz wird neue Leiterin der Medienagentur

Kristina Krombholz übernimmt im Januar 2018 die Leitung der Rowohlt Medienagentur. Michael Töteberg (66), der die Leitung seit 1994 innehatte, wird beratend tätig bleiben und weiterhin Projekte betreuen.

Krombholz war 2015 innerhalb der Rowohlt Verlage als Leiterin der Rowohlt Lizenz- und Vertragsabteilung zur Medienagentur in Berlin gewechselt. Zuvor war sie im Alexander Fest Verlag tätig.

Die Medienagentur vertritt Drehbuchautoren (u. a. Dorothee Schön und David Safier) und verhandelt Filmrechte (“Babylon Berlin”, “Tschick”) für die Rowohlt Verlage sowie für die Verlage DuMont und Kiepenheuer & Witsch.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kristina Krombholz wird neue Leiterin der Medienagentur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress