PLUS

USA: Indies mit Auftakt zufrieden

Während der deutsche Einzelhandel am kommenden Wochenende ins Weihnachtsgeschäft startet, haben die Amerikaner die erste Woche bereits hinter sich – und sind zufrieden. Dass der Online-Handel stark zulegen würde, war erwartet worden, aber auch das stationäre Geschäft hat sich besser geschlagen als erwartet.


Während der deutsche Einzelhandel am kommenden Wochenende ins Weihnachtsgeschäft startet, haben die Amerikaner die erste Woche bereits hinter sich – und sind zufrieden. Dass der Online-Handel stark zulegen würde, war erwartet worden, aber auch das stationäre Geschäft hat sich besser geschlagen als erwartet.
Traditionell gilt das Wochenende nach dem Feiertag Thanksgiving am vierten Donnerstag im November als Stimmungsbarometer für das Weihnachtsgeschäft. Zwei Kerndaten von Marktbeobachter First Data:

  • Der stationäre Handel legte am Donnerstag und Freitag um 8,5% zu.
  • Das Online-Geschäft schaffte mit 13% das erwartete zweistellige Plus.

Für die Finanzanalysten der Wall Street kommt den kommenden Wochen in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung zu, denn sie könnten die Einzelhandelslandschaft in den USA maßgeblich verändern. Das Schicksal von schwer angeschlagenen US-Handelsikonen wie Sears und Kmart steht und fällt mit den Umsätzen zwischen Thanksgiving und Heiligabend. Auch der Spielzeugriese Toys ʻRʼ Us, der für sein Nordamerika-Geschäft im September Gläubigerschutz unter dem sog. Chapter 11 beantragt hat, um sich neu aufzustellen, kämpft ums Überleben.
 

Indie-Buchhändler kommen gut ins Weihnachtsgeschäft

Zahlen werden frühestens im Januar veröffentlicht, aber die ersten Meldungen aus dem Lager der Indie-Buchhändler klingen vielversprechend. Der Online-Newsletter „Shelf Awareness“ berichtet von zum Teil zweistelligen Umsatzzuwächsen und überdurchschnittlich hoh…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
USA: Indies mit Auftakt zufrieden

(791 Wörter)

1,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "USA: Indies mit Auftakt zufrieden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten