PLUS

Risikoreicher Neustart hat sich für Splitter ausgezahlt

Splitter – im buchreport.extra Comic & Manga

Das buchreport.extra Comic & Manga steht für Abonnenten von buchreport.digital im E-Paper-Archiv zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

„Ich bin mit Comics groß geworden. Für mich ist es die höchste Form der Erzählung, weil man Text und Bild zusammenbringen muss“, sagt Dirk Schulz. Vielleicht macht dieser Satz deutlich, warum er 2006, als der Comic bis auf Manga und Superhelden „am Boden gelegen“ habe, das Risiko eingegangen ist, mit Delia Schulz-Wüllner und Horst Gotta den Comicverlag Splitter neu zum Leben zu erwecken.

Der alte Splitter-Verlag, für den Schulz als Zeichner tätig gewesen war, hatte bereits 2000 Insolvenz anmelden müssen und habe „nicht unbedingt den besten Ruf gehabt“, was u.a auf die Bezahlmoral und die Veröffentlichungspolitik zurückzuführen gewesen sei. Aber der Verlagsname war eingeführt und garantierte Aufmerksamkeit. Außerdem waren die Themenfelder, die die neuen Verlagsgründer beackern wollten, überwiegend deckungsgleich.

Das Risiko hat sich ausgezahlt, trotz anfänglichen Gegenwinds aus Handel und Presse. „Die Aufregung war nach sechs Wochen vom Tisch“, erinnert sich Schulz, denn „erstmalig seit zehn Jahren hat ein Comicverlag ein Verlagsprogramm veröffentlicht. Für die Leute war es neu, dass sie im Oktober schon wussten, was im April erscheint“.

 

Alben wie in Frankreich

Der neue Splitter-Verlag mit Sitz in Bielefeld wagte sich 2006 mit den ersten Science-Fiction- und Fantasy-Titeln auf den Markt. Das Konzept: frankobelgische Comics exakt in der Form veröffentlichen, in der sie in Frankreich erscheinen, also ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Risikoreicher Neustart hat sich für Splitter ausgezahlt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis