PLUS

Weniger Umsatz, mehr Gewinn

Aktuelle Zahlen über die Befindlichkeit des US-Buchmarktes 2016 zu erhalten, ist nicht ganz einfach, denn die Association of American Publishers (AAP) hat durch interne Umstellungen 2016 gerade erst bis einschließlich September abgerechnet – mit einem Minus von 5,8% für die 1207 Verlage, die ihre Daten an den Verlegerverband weitergeben.

Schneller sind die großen Verlagsgruppen, die zum jetzigen Zeitpunkt zumindest Rückschlüsse auf die Marktentwicklung erlauben:

  • Marktführer Penguin Random House veröffentlich zwar erst am 28. März, aber Noch-Gesellschafter Pearson hat bereits einen Gewinnsprung um 43% trotz rückläufiger Umsätze und schwacher E-Book-Zahlen verraten (zu Pearsons eigenem Geschäft s. unten).
  • Simon ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weniger Umsatz, mehr Gewinn"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis