Tempomessung bei der Onleihe

Ganz Genaues weiß man nicht: In der Frage, wie sich das E-Reading entwickelt, gibt es unterschiedliche Zahlen, je nach Erhebungsmethode. Deutsche und internationale Zahlen lassen aber vermuten, dass das Wachstum dieses Verlagssegment gedämpft verläuft.

Als Ursachen werden außer einer gewissen Marktsättigung auch andere niederschwelligere Wege der Lesesubstanz zum Kunden vermutet. Neben der Nutzung von Piraterie-Produkten gehören dazu die aus Lesersicht bis auf den Nutzerausweis günstigen Angebote der öffentlichen Bibliotheken.

Wie buchreport.express (27/2105) berichtet, hat sich aber auch das Wachstum der „Onleihe“ trotz eines wachsenden Titelangebots verlangsamt. 2401 Bibliotheken sind derzeit an die marktführende digitale Ausleihplattform für Bibliotheken Divibib des Dienstleisters EkZ angeschlossen. Die Zahl der Onleihen (E-Books und Ausio) hat sich dort wie folgt entwickelt:

 

Jahr

Onleihen

Veränderung zum Vorjahr

2013

7.972.679

+111%

2014

13.051.660

+64%

2015  (Stand: 29.6.)

7.845.596

+33% (zum 1. Hj. 2014)

Quelle: EkZ/Onleihe; buchreport-Berechnungen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Tempomessung bei der Onleihe"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften